12.06.13 15:11 Uhr
 1.586
 

US-Außenministerium vertuschte Sexskandal eines Botschafters mit Minderjährigen

US-Medien berichten, dass das US-Außenministerium einen Sexskandal eines Botschafters vertuscht haben soll.

So soll der US-Botschafter in Belgien öfters seinen Personenschutz abgeschüttelt haben, um Sex mit minderjährigen Prostituierten zu haben.

Der Botschafter selbst meldet sich in den Medien erbost und traurig über solche Unterstellungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Botschafter, Sexskandal, Außenministerium
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 15:17 Uhr von FrankCostello
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Albern die Belgier machen sowas nicht.
Wie kommt man denn auf solche Unterstellungen.
Kommentar ansehen
12.06.2013 15:27 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist reißerisch.
Es SOLL so gewesen sein.
...sagt die Presse.
Kommentar ansehen
12.06.2013 16:01 Uhr von Nickman_83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla:
Du meinst doch bitte nicht Marc Dutroux?
Kommentar ansehen
12.06.2013 17:45 Uhr von MiaCarina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es scheint mir auffällig, dass viele pedosphilenskandale in und um belgien/belgiern statt finden.
Kommentar ansehen
12.06.2013 20:47 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm, eine österichische zeitung weiss was ein ami in belgien macht... welche kugel benutzen die?

gott lass hirn regnen...das is der versuch polemisch pädophilie zu mißbrauchen. wer das nicht erkennt... ist dumm.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?