12.06.13 14:51 Uhr
 272
 

EU-Regulierung: Keine Babyfotos auf Babynahrung, damit Mütter weiter stillen

Das EU-Parlament in Brüssel hat am gestrigen Dienstag eine neue Verordnung bezüglich der Kennzeichnung von Babynahrung herausgegeben. Dies bedeutet unter anderem, dass künftig keine Babyfotos auf Behältnisse mit Babynahrung gezeigt werden dürfen.

Die süßen Babyfotos wären demnach als "idealisierende" Werbung zu sehen, die Mütter vom Stillen abhalten würden. Frauen würden durch diese Art von Abbildungen zum Kauf von Muttermilchersatz angeregt werden, so die Begründung weiter.

Auch wurde eine Positivliste von Zutaten erlassen. Diese findet Anwendung auf Nahrung, die Kinder im ersten Lebensjahr zu sich nehmen. Die enthaltenen Pestizide in der Babykost sollen demnach "auf ein Mindestmaß" herabgesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Foto, Regulierung, Stillen, Babynahrung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 15:41 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ´nen gaaaanz dezenten Regelwahn kann man der EU eindeutig nicht absprechen ... aber gut ... gab ja wohl auch mal Verordnungen, wie krumm eine Banane sein muss.

*kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?