12.06.13 13:36 Uhr
 348
 

Landgericht Bochum: 26-Jähriger soll Freundin brutal getreten und vergewaltigt haben

Ein 26-Jähriger aus Herne muss sich vor dem Landgericht in Bochum wegen des Vorwurfs der Misshandlung und Vergewaltigung seiner Ex-Freundin verantworten.

Zu dem Vorfall zwischen dem 26-Jährigen und seiner Ex-Freundin soll es nach einer Feier im April gekommen sein. Dabei habe der Mann seine damalige Freundin am Boden brutal getreten und anschließend vergewaltigt.

"Der Gedanke, Hilfe zu rufen, kam mir gar nicht in den Sinn. Ich war so fertig", so die Ex-Freundin von dem Mann. Der Mann gab vor dem Gericht an, dass er sich nur gewehrt hat, weil seine Ex-Freundin ihn zuerst geschlagen haben soll. Nun muss das Gericht klären, was genau vorgefallen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Bochum, Freundin, Landgericht
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Problem erkannt Problem gelöst?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 13:58 Uhr von jo-82
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Gedanke, Hilfe zu rufen, kam mir gar nicht in den Sinn."

Die lügt doch wie gedruckt... Vermutlich wollte er nur Schlussmachen und die alte nicht weiterhin durchfüttern.
Kommentar ansehen
12.06.2013 14:22 Uhr von hoerlman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat sich ja nur wehren wollen?

Echt jetzt???
Und wenn man schon mal dabei ist kann man sie ja auch mal schnell vergewaltigen. Man(n) muss sich doch wehren!

Ich fasse es nicht welch lächerliche Argumente manche Menschen hervorbringen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?