12.06.13 12:48 Uhr
 781
 

England: Schule verweigert einem Jungen das Mittagessen wegen 1,75 Pfund Schulden

Ein zehn Jahre alter Junge aus dem englischen Devon wurde aus der Schule hungrig nach Hause geschickt, weil seine Familie der Schule 1,75 Pfund schuldete.

Die Schule verteidigt sich damit, dass die Kantine strikt nach den Regeln gehandelt habe.

Der Junge indessen war sehr verstört und ging weinend nach Hause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Schule, Schulden, Pfund, Mittagessen
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 12:59 Uhr von psycoman
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:06 Uhr von Timmer
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@psycoman:

Das Kind kann doch nix dafür und du kennst die Umstände doch gar nicht. Außerdem kann man ein wenig Kulanz zeigen bei so einem kleinen Pipibetrag. Das Wort "Kulanz" scheint aber langsam auszusterben...

Stattdessen hat man jetzt öffentlich nen Kind das Essen verweigert das dazu bestimmt noch gut ausgelacht worden und gebrandmarkt als Kind armer Eltern.
Hier hat die Schule mit der Erziehung versagt
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:16 Uhr von Allmightyrandom
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pscyoman Was für ein unqualifizierter, dämlicher Kommentar.

Wegen 1,75 Pfund schickt man kein Kind nach Hause, wirft es nicht aus dem Bus und benimmt sicher überhaupt gar nicht wie ein Idiot dessen heile Welt ohne 1,75 Pfund ins verderben gestürzt wird...

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:49 Uhr von GSM136
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
der Junge ist wahrscheinlich ein Einheimischer,
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:55 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben damals ohne zu zahlen diese komische Schulmilch auch nicht gekriegt.
Kommentar ansehen
12.06.2013 14:28 Uhr von hoerlman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer:

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Kann ich nur zustimmen!
Kommentar ansehen
12.06.2013 14:59 Uhr von ulkibaeri
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich versteh wieder das Problem nicht, das hier einige haben. Wenn man dem Jungen das Essen ausgibt, das er nicht bezahlt hat, dann kommen am nächsten Tag die anderen auch ohne Geld und wollen das Essen haben.

Also entweder bekommen es alle umsonst, oder alle müssen dafür das gleiche zahlen!

Klar klingt 1,75 Pfund nicht viel, für manche Menschen ist das allerdings viel. Aber sozial schwache werden auch in Groß Brittanien vom Staat unterstützt.
Kommentar ansehen
13.06.2013 00:07 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer: Die Eltern sind nicht "arm": http://www.youtube.com/...

Wie konnten die Eltern den Jungen denn nur in eine solch peinliche Situation bringen?

"The governors of Hayes Primary School said Mr and Mrs Lynn had been notified three times about the debt." http://www.mirror.co.uk/...
Kommentar ansehen
13.06.2013 09:28 Uhr von psycoman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
interessant, +5,-11, weil ich dafür bin, dass man seine Schulden bezahlt.

Warum sollte das Kind Essen bekommen ohne dafür zu bezahlen? Das Kind tut mir natürlich leid, aber das ist doch die Schuld der Eltern, denn die haben nicht bezalt und dem Kind auch kein Essen mitgegeben, was schon dumm ist, wenn ich weiß, dass ich Schulden bei der Kantine habe.

Ich bekam auch nie Essen in der Kantine ohne zu bezahlen aber der Junge bekam das offensichtlich schon, sonst hätte er ja keine Schulden.

Aber irgendwo muss eine Grenze gesetzt werden, sonst leben alle auf Pump und keiner bezahlt seine Schulden bei der Kantine.

Selbst wenn es verboten ist eigenes Essen mitzubringen oder die Verpflichtung besteht in der Schulkantine zu essen, ist es den Eltern anzulasten, dass ihr Kind hungrig blieb.
Kommentar ansehen
14.06.2013 15:20 Uhr von bigpapa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dann lernt er wenigstens früh genug, das man für alles im Leben zahlen muss.

Er konnte noch laufen, war also nicht unterernährt wie gewisse Kinder in der 3. Welt.

Da hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen. Vielleicht sollten aber mal die "üblichen Behörden" den Eltern auf die Finger sehen.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?