12.06.13 12:38 Uhr
 546
 

Schlager-Star Jürgen Marcus ist pleite

1972 sang Jürgen Marcus noch "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" und verdiente dadurch gutes Geld. Auch heute ist das Lied noch der Kracher auf jeder Schlager-Party.

Doch der ganze Ruhm brachte nichts, denn gegen Marcus wurde nun beim Amtsgericht München ein Insolvenz-Verfahren eröffnet. Marcus ist pleite und kann seine Schulden nicht mehr bezahlen. Der Grund ist, dass Marcus sich ein Haus gekauft hat, wo die Mieter jetzt keine Miete bezahlen.

"Ich habe in Berlin ein Mietshaus gekauft, das meine Rentenabsicherung sein sollte. Doch die Bewohner zahlten keine Miete, weil sie dem ehemaligen Besitzer Kredite gewährt hatten. Jetzt ist meine Altersvorsorge futsch", sagte er wörtlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Pleite, Insolvenz, Schlager
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 12:44 Uhr von Baststar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
puhh ich dachte schon alexander marcus. Da haben wir ja alle nochmal glück gehabt :-P
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:53 Uhr von ghostinside
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja an sich ist das ja keine schlechte Altersvorsorge. Aber er kann ja gar nicht von den Mieteinnahmen normal gelebt haben, wenn er ohne diese sofort insolvent ist.
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:17 Uhr von 4thelement
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer ? ach egal ... die nummer ist ja nur peinlich ! die richtigen stars haben das geld wenigstens für nutten und koks ausgegeben .... :D
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:48 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dneke mal, der hat es über eine Bank finanziert und der Mietausfall lässt ihn jetzt an den Raten krepieren.
Kommentar ansehen
12.06.2013 13:54 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sofern die Sache mit dem Mieterkredit nicht im Kaufvertrag erwähnt wurde, dürfte er doch gegenüber dem Hausverkäufer gute Chancen haben, auf zivilrechtlichem Weg Schadenersatz geltend zu machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?