12.06.13 11:54 Uhr
 200
 

NSA-Überwachung: Auch andere Länder überwachen Bürger

Der kanadische Verteidigungsminister Peter MacKay bestätigte auf einer am Dienstag abgehaltenen Pressekonferenz, dass auch sein Land ein Programm betreibt um Telefone und das Internet zu überwachen. Demnach wird das Programm seit Jahren betrieben, wobei es sich nicht gegen Kanadier richtet.

Unterdessen wird bekannt, dass auch viele europäische Staaten am NSA-Programm PRISM beteiligt sind. So ist bereits seit einer Woche bekannt, dass der britische Geheimdienst GCHQ Teil der Überwachung ist. Auch andere Länder sollen Zugriff auf die Daten haben.

Die belgische Zeitung "De Standaard" will erfahren haben, dass auch der belgische Geheimdienst Daten aus dem Programm erhalten haben soll. Der niederländische "De Telegraaf" berichtet, dass niederländische Behörden Daten per Knopfdruck abrufen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Überwachung, NSA, Länder
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 11:54 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Entwicklung sollte vor allem zeigen, dass nicht nur die USA an solchen Programmen beteiligt sind, sondern andere Länder bei der Auswertung helfen, und sie die Daten ferner entsprechend nutzen. Kanada betreibt sein eigenes Programm. Und man darf wohl davon ausgehen, dass auch andere Länder beteiligt sind oder eigene Programme zur Überwachung betreiben. Es würde mich nicht wundern, wenn mitunter der BND auch Zugriff hat oder gar eigene Überwachung betreibt.
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:05 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Macht auch Sinn. Wenn man siene eigenen Bürger nicht überwachen darf, vonwegen Richtervorbehalt und so, dann fragt man den Nachbarn, der nicht unter die eigene Justiz fällt, ob der das erledigen kann. Von dem greift man dann die Daten ab. Fazit, wir werden von unseren Geheimdiensten genauso bespitzelt. Wieso sollte Deutschland denn sonst mit die meisten Daten an das Prism Projekt liefern? Wir werden schlicht über Bande abgehört.
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:45 Uhr von Perisecor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Bis auf die Türkei. Die Türkei unterhält nämlich schlicht keinen modernen (Auslands)Geheimdienst.

Da habt ihr noch einmal Glück gehabt! :)
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:55 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu bräuchte die Türkei auch einen Nachrichtendienst? Die Menschen dort werden schon so genug von der Regierung manipuliert. Wer bei der Pressefreiheit mit Ländern wie Nordkorea konkurriert, der muss sich um Geheimdienste wohl kaum Sorgen machen.

Mal davon ab, dass dein Verhalten, Haberal, einem kleinen bockigen Kindergartenkind gleicht. Aber das weißt du wahrscheinlich selbst am besten.
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:58 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2013 22:37 Uhr von Lombardie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News klingt wie eine Rechtfertigung von Peri.
Kommentar ansehen
21.06.2013 12:31 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss echt nicht ob man deswegen heulen oder lachen soll.


Wie friedlich ist die Welt wirklich, wenn in diesem Masstab spioniert und ausgehorcht wird?

Noch dazu nicht mal staatliche Betriebe oder Firmen, nein! Es werden Privatpersonen fremder Staaten überwacht.

Über diese Frechheit und Unsicherheit des jeweiligen Staates (Deutschland vermutlich nicht besser) will man eigentlich nur den Kopf schütteln.


Früher wars mal wer den größeren Knüppel hatte sorgte für Frieden weil keiner aufbegehrte.
Dann wars wer die größere Atombombe hatte.

Und nun erlangt man "Frieden" durch Internet-Spionage.


Das ist sowas von lächerlich... die Welt steht nicht am Abgrund, sie ist bereits am Fallen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?