12.06.13 11:38 Uhr
 126
 

Wahltrend: FDP erklimmt die Fünf-Prozent-Hürde

Im aktuellen Wahltrend von "Stern" und "RTL" gibt es bei den etablierten Parteien in dieser Woche nur minimale Verschiebungen. Die CDU verliert einen Punkt und liegt aktuell bei 40 Prozent, während die FDP erstmals wieder die Fünf-Prozent-Hürde knacken kann.

Eine mögliche Ursache für die Verschiebung könnte die "Euro Hawk"-Affäre um Thomas de Maizière sein. Bei den übrigen Parteien verweilt die SPD bei 24 Prozent, während die Grünen auf 13 Prozentpunkte kommen. Die Linke gewinnt einen Punkt hinzu und steht nun bei neun Prozent.

Sowohl die "Alternative für Deutschland", als auch die Piraten verlieren weiter an Boden und liegen nur noch bei knappen zwei Prozent. Bei einer Direktwahl würden weiterhin 57 Prozent Kanzlerin Merkel wählen, während nur 20 Prozent für den Herausforderer Steinbrück stimmen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, FDP, Wahltrend, Fünf-Prozent-Hürde
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 11:38 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob ich es erschreckend finden soll, dass die FDP nun wieder die 5% knackt. Allerdings war das auch irgendwo zu erwarten, und ich befürchte, dass es im September noch mehr werden. Die Menschen vergessen einfach zu schnell, was mitunter am Anfang der Legislaturperiode los war. Sollte es indes nicht für CDU und FDP reichen, dann stünde uns wohl wieder eine große Koalition bevor, denn für SPD und Grüne reicht es bei weitem nicht.
Kommentar ansehen
12.06.2013 11:51 Uhr von D0M3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Umfragewerte waren bei den letzten Wahlen nie wirklich nah an den Ergebnissen. Daher sollte man nicht viel hineininterprätieren. Und wenn die FDP bei 5% liegt, ist das nicht so, weil sie so glaubhaft geworden ist, sondern weil die anderen Parteien alles versuchen so schlecht zu werden.
Kommentar ansehen
13.06.2013 13:42 Uhr von salomon1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das schlimmst, was der deutschen Bevölkerung passieren kann ist, daß die FDP über die 5% kommt und somit wieder eine Regierungs-Koalition mit der CDU/CSU bildet.

Ich kann diese neoliberalen und marktradikalen Klientel-Egomanen einfach nicht mehr sehen. Von wegen liberal und frei... nur für Mövenpicks, Aphoteker und die Großfinanz Politik zu machen müßte jedem FDP-Wähler peinlichst aufstoßen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?