12.06.13 09:52 Uhr
 573
 

Fußball/Borussia Dortmund: Robert Lewandowski wirft Watzke Wortbruch vor

Robert Lewandowski ist weiter auf Konfrontationskurs mit seinem Arbeitgeber Borussia Dortmund.

Nachdem der Revierklub erklärt hatte, dass man seinen Stürmer im Sommer nicht zum FC Bayern München gehen lässt, wird der Ton rauer. Geschäftsführer Hans Joachim Watzke soll dem Polen versprochen haben, dass er im Sommer zu den Bayern wechseln kann. Watzke bestreitet, dass es solch ein Versprechen gab.

Von der "Bild" wird der polnische Nationalspieler mit den Worten, "Ich erwarte, dass Watzke sein Wort hält", zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Dortmund, Borussia Dortmund, Robert Lewandowski
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 10:39 Uhr von Zerker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man einen Vertrag bis zum Zeitpunkt x unterschrieben hat, dann muss man sich auch daran halten. Um ihn vorher aufzulösen braucht man zwei Leute.
Kommentar ansehen
12.06.2013 11:47 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir geht dieses Wechseltheater nur noch auf den Sack. Bayern sollte dieses Schauspiel genau beobachten und sich Fragen, ob man sich so ein faules Ei ins Nest legt.
Kommentar ansehen
12.06.2013 12:54 Uhr von Schnulli007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe der BVB gibt nicht nach und lässt diesen Spinner auf der Bank versauern
Kommentar ansehen
12.06.2013 19:00 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ECHTE LIEBE muhaha...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?