11.06.13 21:55 Uhr
 2.530
 

Archäologen vermuten ein 6.000 Jahres altes Gebäude im See Genezareth (Update)

ShortNews berichtete bereits über den aktuellen archäologischen Fund am Grunde des Sees Genezareth. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine "mysteriöse Formation", sondern um die Überreste eines riesigen Gebäudes, welches ein Alter von 6.000 Jahren haben soll.

Die Überreste dieser Konstruktion sind über 70 Meter (230 Fuß) im Durchmesser, fast zwölf Meter (39 Fuß) hoch und haben ein Gewicht von annähernd 60.000 Tonnen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass dieses Gebäude einst auf dem Festland lag.

Die Archäologen planen nun umfassende Unterwasser-Ausgrabungen, um ihre Vermutung der Datierung zu beweisen. Außerdem erhoffen sie sich durch den Fund von weiteren Artefakten mehr über die Herkunft und die Erbauer dieser Struktur zu erfahren.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: See, Gebäude, Ausgrabung, Genezareth
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 23:26 Uhr von Renshy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nicht schlecht, vor etwa 10k jahren wahr der meeresspiegel so 100 meter tiefer, da gab es sicherlich viele städte am strand so wie heute auch überall, sollte daher keine seltenheit sein was in der tiefe zu finden
Kommentar ansehen
12.06.2013 09:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Würde das Wasser heute um 3 mm in 10 Jahren steigen, wäre die globale Erwärmung daran schuld.
Und der Seespiegel ist heutzutage stark gesunken, da ihm laufend Wasser zu Versorgung der Bevölkerung entnommen wird
Kommentar ansehen
12.06.2013 11:05 Uhr von Marple67
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gebäude steht im See Genezareth, nix Meeresspiegel!

Der Meerespiegel war zwar zu Eiszeit wirklich ca. 130m tiefer wie heute, das hat aber nichts mit dem See Genezareth zu tun.
Von dem raschen Anstieg des Meeresspieges nach der Eiszeit kommen vermutlich auch die ganzen Flutsagen rund um den Erdball. Auch der Atlantismythos dürfte darin seinen Ursprung haben.
Kommentar ansehen
13.06.2013 09:52 Uhr von jens3001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...gehen davon aus, dass dieses Gebäude einst auf dem Festland lag.


Nein!! Amphibienwesen haben das Gebäude ursprünglich im Wasser aufgebaut um dort Unterschlupf vor dem Regen zu finden.
Kommentar ansehen
13.06.2013 14:46 Uhr von Marple67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und er hat trotzdem nichts mit dem Meeresspiegel zu tun,
der See Genezareth ist ein Süßwassersee!

Sein Oberfläche liegt übrigens selbst heute noch über 200m tiefer als der Meeresspiegel.

Warum der Wasserspiegel des Sees Genezareth vor 6000 Jahren tiefer lag wie heute hat wahrscheinlich tektonische Gründe.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?