11.06.13 20:53 Uhr
 344
 

Genmais: Wegen EU-Streit wird der Import durch Monsanto wohl erlaubt

Weil sich die EU-Kommission nicht auf eine gemeinsame Linie bezüglich des Imports von genverändertem Mais einigen kann, wird dieser wohl bald erlaubt werden. Dies ließ der Sprecher der Kommission, Frédéric Vincent, in einem Interview mit der "taz" durchblicken.

Bislang fand sich weder eine Mehrheit für noch gegen den Import von Genmais. Kritikern zufolge sei die Sorte "SmartStax-Mais" der Hersteller Monsanto und AgroSciences besonders gefährlich, da der Mais-DNA nicht, wie üblich, ein fremdes Gen, sondern insgesamt acht fremde Gene eingepflanzt wurden.

Durch diese Veränderung des Erbguts werde der Mais gegen zwei Unkrautvernichtungsmittel resistent und produziere sechs verschiedene Gifte gegen Schädlingsbefall. Die beiden betroffenen Hersteller äußerten sich bisher nicht zur aktuellen Thematik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Streit, Import, Monsanto, Genmais
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 21:16 Uhr von Floetistin
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Aha. Weil man sich nicht einigen kann wirds erlaubt. Häh?


@Zeus35: Hast du schonmal ne Biene an einem Maiskolben nuckeln sehen? :)
Kommentar ansehen
11.06.2013 21:22 Uhr von NoPq
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Floetistin
Gute Frage. Hier der Text aus der Quelle, aus dem leider nicht genau hervorgeht, warum hier denn so gehandelt wird. Hätte es selbst gerne gewusst und in die News eingebaut:
"Die EU-Kommission wird aller Wahrscheinlichkeit nach einen besonders stark gentechnisch veränderten Mais für den Import nach Europa zulassen. Bei einer Abstimmung der Mitgliedsstaaten am Montagabend in Brüssel fand sich weder eine ausreichende Mehrheit für noch gegen den SmartStax-Mais der Hersteller Monsanto und Dow AgroSciences. „In ein paar Wochen wird sich der Berufungsausschuss damit befassen. Das wird Copy and Paste sein. Am Ende stellt die EU-Kommission wohl die Zulassung aus“, sagte Frédéric Vincent, Sprecher der Behörde, der taz. Nach diesem Muster laufen diese Verfahren seit Jahren ab."

Ich denke und hoffe mal, dass man dagegen noch etwas tun kann.
Kommentar ansehen
12.06.2013 09:14 Uhr von Boron2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Floetistin

Milch kommt für dich auch aus dem Supermarkt und Strom aus der Steckdose ...

Maispflanzen bilden ebenfalls Blüten und werden unter anderem von Bienen bestäubt, bevor die Maiskolben entstehen.

Guckst du hier:
--------------------
http://www.fotoforum-fotocommunity.de/...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
12.06.2013 18:27 Uhr von Flubi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In der Kantine von Monsanto gibt es kein gen verändertes Essen und das will schon was heissen.
Selbst Tiere rühren den Mais nicht an.

Typisch Rauptierkapitalismus den Profit über Mensch und Natur stellen.
1. Pestizide die das Grundwasser verseuchen und die Bienen abkratzen.
2. Phosphat Dünger der Uran enthält und eben diese Uran mit der Zeit ins Grundwasser gelangt
3. Ein Kind das heute auf die Welt kommt hat über 100 verschieden Chemikalien im Blut.
Und das nur vom Essen was die Mutter gegessen hat.
4.) Die Mobilfunkstrahlen sind extrem schädlich für Mensch und Natur und trotzdem wird Umts und Lte ausgebaut, hauptsache die Wirtschaft kann ihren Schnitt machen.
Man muss bedenken das die Mobilfunkstrahlung billionenfach höher ist als es in der Natur vorkommt.
Kommentar ansehen
08.12.2013 20:45 Uhr von Nathan01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht nicht darum, dass diese Maissorte hier angebaut werden darf, sondern dass der Mais wie alle anderen gentechnisch veränderten Maissorten auch importiert werden darf. Dass SmartStax-Mais gefährlich ist, ist ein Witz. Gentechnikgegner hätten im Biologieunterricht mal besser aufpassen sollen, dann würden sie nicht immer so einen Müll schreiben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?