11.06.13 20:23 Uhr
 102
 

Alexander Pereira muß die Salzburger Festspiele 2014 verlassen

Aufgrund des Vertrages von Pereira mit der Mailänder Scala ab dem Jahr 2015 hat das Kuratorium der Festspiele in Salzburg beschlossen seinen bei ihnen laufenden Vertrag bereits im Herbst 2014 aufzulösen.

In den Jahren 2015 und 2016 sollen die Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Sven-Eric Bechtolf, der Schauspielchef, die Festspiele gemeinsam leiten.

Pereira versprach, sich 2013 und 2014 noch voll auf die Salzburger Festspiele zu konzentrieren. Er hätte sich nicht erwartet, ein Angebot von der Scala zu bekommen. Da er fix in Salzburg bleiben wollte, hat er sich zwischenzeitlich hier auch ein Haus zugelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Festspiele, Salzburger Festspiele, Alexander Pereira
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 20:23 Uhr von Flugsaurier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser geordnete Übergang ist hervorragend und schnell gelöst worden. Damit bleiben die Festspiele voll handlungsfähig. Zwischenzeitlich kann man die Stelle des Intendanten der ab 2017 gesucht wird ordentlich ausschreiben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?