11.06.13 18:45 Uhr
 196
 

Argentinien: Nach Todesfall - Fans dürfen Auswärtsspiele in Buenos Aires nicht mehr besuchen

Beim Erstliga-Spiel in Argentinien zwischen Estudiantes La Plata und CA Lanus ist ein Besucher getötet worden. Der Fan wurde von einem Gummigeschoss in die Brust getroffen, als er das Stadion ohne Eintrittskarte betreten wollte. Er verstarb im Krankenhaus.

Nun will die Regierung der Provinz Buenos Aires Anhängern von Gastmannschaften den Besuch von Auswärtsspielen verbieten. "Wir werden es Fans nicht mehr gestatten, Stadien in der Provinz Buenos Aires zu besuchen", so der lokale Sicherheitsminister, Ricardo Casal.

Nach dem Vorfall war das Spiel nach der ersten Halbzeit abgebrochen worden. In Argentinien stammen sieben von 20 Erstliga-Klubs aus der Region Buenos Aires.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Argentinien, Fußballspiel, Buenos Aires
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buenos Aires: Anwalt hat drei Elefanten als Mandanten
Buenos Aires verbietet Events mit Synthesizern: "Kraftwerk" darf nicht auftreten
Buenos Aires: Ausstellung eröffnet - nachdem sie mehr als 40 Jahre verschoben wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?