11.06.13 17:10 Uhr
 232
 

Polizeigewalt bei Blockupy-Demonstration in Frankfurt: Linke stellt Strafanzeige

Der Landesverband der Linken hat unter anderem Strafanzeige gegen Harald Schneider gestellt. Der Einsatzleiter der Blockupy-Demonstration wird beschuldigt, die genehmigte Demonstration durch Einsatz von Polizeigewalt verhindert zu haben.

Die Linken berufen sich dabei auf Paragraph 21 des Versammlungsgesetzes. Die Sicherheitsverantwortlichen hatten am 1. Juni nach dem Beginn die Demonstration gestoppt.

Die Teilnehmer wurden über mehrere Stunden hindurch eingekesselt. Dabei kam Pfefferspray sowie Schlagstöcke seitens der Polizei zum Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Demonstration, Strafanzeige, Polizeigewalt, Blockupy
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 17:12 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.06.2013 17:13 Uhr von erw
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Na endlich unternimmt mal jemand was...

FrankCostello, Du redest konfuses Zeug.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
11.06.2013 19:58 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Unkenntnis hier tut ja weh. In der Türkei sind Polizisten mit Nummern gekennzeichnet. Damit man im Zweifel gegen die Polizisten vorgehen dann die Bullshit bauen. Hier wehrt man sich leider seit Jahrzehnten gegen so eine Regelung.

Zum Beispiel: http://www.derwesten.de/...

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen