11.06.13 14:44 Uhr
 630
 

USA: Mann verhaftet, weil er zwei Stunden lang im Bus masturbierte

Ein Mann, der auf einer Busfahrt von Washington nach New York war, vertrieb sich die Zeit mit einer ungewöhnlichen Art.

Die Zwei-Stunden-Fahrt über masturbierte er, bis ein anderer Passagier die Polizei rief.

Diese verhafteten den Mann, der keinerlei Scham zeigte, vor allen anderen zu masturbieren und vor allem die Frau ihm gegenüber anzustarren.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Bus, Masturbation
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 16:03 Uhr von kingoftf
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat sich nicht getraut wegzuschauen, weil er zum Wichsen ihre Hand genommen hat.
Kommentar ansehen
12.06.2013 11:17 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur dass einem nach 2h die Hand abfällt, auch der Dödel dürfte da schon lange durchgescheuert sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?