11.06.13 14:29 Uhr
 2.189
 

Das sind die Anreize für Blutspender im Sommer

Im Sommer nimmt die Knappheit an Blutreserven deutschlandweit zu. Warme Temperaturen sorgen für eine zusätzliche Abschwächung des Kreislaufs von Spendern.

Dem soll nun mit Anreizen entgegengewirkt werden. Spender werden mit Einkaufsgutscheinen oder einem freien und bezahlten Arbeitstag gelockt.

Patienten mit gefährlichen Krankheiten sind auf echtes Blut angewiesen. Blut kann bislang nicht in Labors künstlich hergestellt werden. Die Blutreserven sind nur zwischen 35 und 42 Tage verwendbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sommer, Blutspende, Anreiz
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 14:43 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und _wo_ wird das schon praktiziert? Die News impliziert ja, dass das schon wo so läuft.

Edit: Typo

Und: Nicht überall und immer gibts vom DRK ein Präsent. Oft nur zu Essen und Trinken und gut iss.

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
11.06.2013 15:12 Uhr von uferdamm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach in die Transfusionszentrale der Uniklinik gehen. Dort gibts zwischen 25-30€ und kostenfreie Getränke. Und das schon immer!
Kommentar ansehen
11.06.2013 16:01 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Plasma darf ich nicht mehr spenden und die Leute beim DRK gingen mir beim letzten mal so auf die Eier das ich dort sicher auch nicht mehr auflaufe.
Kommentar ansehen
11.06.2013 16:56 Uhr von perMagna
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, man könnte ja einfach mal genug Geld anbieten. Diese verdammten Gangster sind so gierig, dass sie eine Blutkonserve, die für 300-400€ (wobei keiner wirklich weiß, was so eine Konserve kostet, niemand möchte diese Frage verbindlich beantworten) gehandelt wird, immer noch mit Brötchen und Cola für 2 mark 50 kaufen wollen.
Kommentar ansehen
11.06.2013 20:26 Uhr von MiaCarina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das meiste der gespendeten konserven gehen in labore
Kommentar ansehen
11.06.2013 21:05 Uhr von ms1889
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nee, ich spende nicht: weil: DRK und co mein blut fast kostenlos von mir wollen und es sehr teuer wieder verkaufen. solange solche organisationen die spenden nicht kostenlos weiter geben, erhalten sie von mir nix!
Kommentar ansehen
11.06.2013 23:53 Uhr von perMagna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"kein bußgeld sondern muß innerhalb der nächsten 2 wochen blut spenden."

Nette Idee, aber nicht weit genug durchdacht. Der Staat kann ja nicht einfach eine Körperverletzung erzwingen.
Kommentar ansehen
12.06.2013 08:12 Uhr von buckmarley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für n 50i würd ich jeden monat spenden ^^ egal ob blut oder samen
,
Kommentar ansehen
12.06.2013 08:31 Uhr von DerMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund warum es so wenig Spender gibt: Das Blut wir von den Spendediensten (Krankhäuser, DRK, etc.) den Patienten natürlich nicht kostenlos weitergegeben. Für Blut gib es wie für fast alles einen Markt und auf dem bringt der halbe Liter Blut rund 100€.

Leider werden davon nur rund 25€ an den Spender abgegeben, beim DRK bekommt man sogar garnix.

Wenn ich dann noch einrechne, dass die ganze Prozedur inkl. An- und Abfahrt gerne mal 3 Stunden dauert, kommen wir auf einen "Stundenlohn" von 8,30€.

Kein Wunder, dass da keiner spenden geht, wenn die Spendedienste so wenig Anreize schaffen.

@weimargg: Zwangsspende geht in Deutschland nicht, aber die Idee finde ich trotzdem gut. Eine Möglickeit wäre z.B. dass man kleinere Bußgelder freiwillig durch Blutspenden tilgen kann, anstatt den Strafzettel mit Geld zu begleichen.

[ nachträglich editiert von DerMaus ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?