11.06.13 14:03 Uhr
 220
 

FDP-Politiker Christian Lindner will Mietzuschüsse für Normalverdiener

Eine Mietpreisbremse ist das wichtige Thema des Wahlkampfs und alle Parteien haben zum Thema etwas beizusteuern.

Die FDP fordert nun einen staatlichen Wohngeldzuschuss für Normalverdiener, da eine Mietpreisbremse keine Lösung sei.

"Diejenigen, die wir auch in den Innenstädten weiter sehen wollen - qualifizierte Menschen, die einem Job nachgehen, der aber nicht ganz hoch bezahlt ist - die müssen gegebenenfalls ein Wohngeld erhalten auf den Quadratmeterpreis", fordert FDP-Chef Christian Lindner nun.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, FDP, Wahlkampf, Christian Lindner, Mietpreise
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SternTV zeigt altes Video von Christian Lindner: Mit 18 Jahren in der Limousine
FDP-Chef Christian Lindner: Krim als "dauerhaftes Provisorium" akzeptieren
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 14:11 Uhr von S8472
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Lindner, wie wäre es denn damit die "qualifizierten" Menschen einfach anständig zu bezahlen?
Kommentar ansehen
11.06.2013 14:32 Uhr von _-ELK-_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wo möchte der werte Herr Lindner das Geld dafür hernehmen?
Kommentar ansehen
11.06.2013 15:10 Uhr von tutnix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@S8472

geht nicht, dann würde ja der chef nicht mehr "leistungsbezogen" verdienen können. so wird halt ganz populistisch einen auf sozial gemacht und hintenrum wieder verarscht, weil der angesprochene normalverdiener einen teil des wohngeldes natürlich selbst zahlt über die steuern.
Kommentar ansehen
11.06.2013 15:46 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vorschlag, Herr Lindner, ist noch besser:

Warum nicht gleich das Geld der Steuerzahler automatisch jeden Monat auf die Bankkonten der Vermieter überweisen? ;-)
Kommentar ansehen
11.06.2013 16:25 Uhr von Thimphu2003
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die FDP einmal mehr finanzpolitisch desaströs eingestellt.

Der dumme Steuerzahler soll die überhöhten Abzock-Ideen der eigenen FDP-Klientel finanzieren. 1000,- € Miete, davon 300 vom Steuerzahler

So wie bei den ganzen Hartz-IV-Aufstockern.

Geht´s noch?

Lindner ist ein so offensichtlich erbärmlicher Neoliberaler...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SternTV zeigt altes Video von Christian Lindner: Mit 18 Jahren in der Limousine
FDP-Chef Christian Lindner: Krim als "dauerhaftes Provisorium" akzeptieren
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?