11.06.13 13:28 Uhr
 222
 

Türkei: Polizei stürmt Taksim-Platz - Regierungschef Erdogan verteidigt Aktion (Update)

Am heutigen Dienstag wurde in Istanbul der Taksim-Platz von der türkischen Polizei gewaltsam geräumt (ShortNews berichtete). Nun hat sich der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan zu Wort gemeldet. Er bedankte sich bei der Führungsebene der Polizei für die Aktion.

Vor laufenden Fernsehkameras beschuldigte er die Protestteilnehmer des Vandalismus. Des Weiteren gab er an, dass die Proteste bereits vier Menschenleben gekostet hätten. Auch der Gouverneur Istanbuls, Hüseyin Avni Mutlu, verteidigte die gewaltsame Polizeiaktion in Istanbul.

"Ihr Anblick verärgert die Bevölkerung (...) und besudelt den Ruf des Landes in der Welt", teilte er auf einer Pressekonferenz mit. Schuld an den Unruhen in der Türkei sollen nach seiner Meinung nur die "gesellschaftlichen Außenseiter" sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Türkei, Aktion, Recep Tayyip Erdogan, Räumung, Taksim-Platz
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten
Recep Tayyip Erdogan geht in Berufung: Böhmermann-Gedicht soll verboten werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 13:41 Uhr von Wormser
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"und besudelt den Ruf des Landes"

Ähm,hab ich was verpasst?`Was gibts da noch zu besudeln bei diesem Heini.Dieser Kleinkriminelle wird auch noch sehen,dass er ganz schnell weg vom Fenster ist.

Über den Ruf seines Landes sollte er einmal die Europäer befragen....
Kommentar ansehen
11.06.2013 13:59 Uhr von Atius_Tirawa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Na nun haben auch die Türken ihren Platz des himmlischen Friedens. Auf Dauer glücklich werden sie damit bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
11.06.2013 14:20 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Schuld an den Unruhen in der Türkei sollen nach seiner Meinung nur die "gesellschaftlichen Außenseiter" sein. "
Also Erdogan. Die Gesellschaft, zumindest die junge moderne, will sicher keinen islamischen Gottesstaat und keinen totalitären Diktator.
Aber hat auch was gutes. Die ganze Welt sieht zu, jeder sieht was abgeht und wer der Agressor ist.
Kommentar ansehen
11.06.2013 14:25 Uhr von DeliKurt1923
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schönes Propagandatheater was dort veranstaltet wird.



Wieso tragen "die Protestanten" Funkgeräte?? Sind es vllt getarnte Polizisten?



Die sonst so treffsicheren Wasserwerfer werden wohl neuerdings von Kindern gefahren. Der Druck des Strahls lässt auch zu wünschen übrig.

http://ireport.cnn.com/...

Finally The Oscar goes to....

Tayyip Recep Erdogan

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
Recep Tayyip Erdogan lässt sich ungefragt auf Handys der Türken schalten
Recep Tayyip Erdogan geht in Berufung: Böhmermann-Gedicht soll verboten werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?