11.06.13 12:38 Uhr
 200
 

Wuppertal: Tatort Cinemaxx - Neonazis wegen Landfriedensbruch vor Gericht

Vor zweieinhalb Jahren sollen sechs Neonazis in Wuppertal-Elberfeld die Vorführung eines Aufklärungsfilms über Neonazis im Cinemaxx gestört haben.

Den sechs Männern wird von der Staatsanwaltschaft in Wuppertal Landfriedensbruch vorgeworfen. Sie müssen sich ab dem gestrigen Montag vor dem Jugendschöffengericht verantworten.

Die Männer sollen mit weiteren vermummten Mittätern das Gebäude mit Pflastersteinen beworfen und mit Knüppeln gegen die Glasfront des Kinos geschlagen haben.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Tatort, Wuppertal, Neonazis
Quelle: www.rga-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?