11.06.13 11:54 Uhr
 273
 

Expertenmeinung vergleicht die Argumentation von "Betonkopf" Erdogan mit der al-Assads

In der Türkei protestieren derzeit Zehntausende gegen die Regierung, unterdessen heizt der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan die Lage weiter an. Der Türkei-Fachmann Udo Steinbach erklärt im "Focus", warum er der Meinung ist, dass Erdogan Ähnlichkeiten mit dem syrischen Diktator Baschar al-Assad hat.

Steinbach ist der Meinung, dass Erdogan den Protest nicht wahrhaben möchte. Demnach rede Erdogan von lediglich "ein paar Radikalen", die den Fortschritt in der Türkei sabotieren wollen. Jedoch zeichnen die Fotos und Videos der Geschehnisse Steinbachs Einschätzung nach ein anderes Bild der Realität - dort werden Zehntausende Protestierende gezeigt.

Indem Erdogan die Situation von Linksextremisten und ausländischen Kräften gesteuert sieht und Verbindungen zwischen den Protestlern und Terroristen herstellt, bewegt er sich Steinbachs Auffassung nach in ähnliche argumentatorische Gefilden wie Syriens Diktator Baschar al-Assad.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Syrien, Recep Tayyip Erdogan, Diktator, Baschar al-Assad, Expertenmeinung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 12:05 Uhr von Perisecor
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Du als Speerspitze der manipulierenden, inhaltlichen lächerlichfalschen Propagandepresse, weißt das natürlich aus erster Hand.

Erzähle uns doch bitte mehr darüber.
Kommentar ansehen
11.06.2013 12:23 Uhr von Fred1988
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Haberal

In der Quelle steht wörtlich >>„Unter den Demonstranten gibt es Extremisten, einige sind mit dem Terrorismus verbunden“, sagte Erdogan.<<. Was verdreht der Experte also?
Kommentar ansehen
12.06.2013 02:24 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...ist doch alles nichts neues.

Ob Mubarak, Ben-Ali, Ghaddafi, sie sprachen alle davon das "ausländische Mächte" einige "Extremisten" aufgewiegelt hätten, um Unruhe zu stiften. Darin ähneln sie sich Erdogan doch sehr.

Bei Ghaddafi ist es sogar noch einen Zacken schärfer. Der wollte sich ja gleich an die Spitze des arabischen Frühlings stellen, bevor er davon (und der NATO) überrollt wurde. Denselben Versuch hat Erdogan auch unternommen, der wollte ja gleich die Führerschaft im Nahen Osten übernehmen. Wie es ausschaut, hat er sich wohl verschluckt. Ob es mit ihm genauso ausgeht, wird sich demnächst zeigen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?