11.06.13 11:04 Uhr
 716
 

Russland will NSA-Whistleblower Snowden Asyl bieten

Russischen Medienberichten zufolge steht Russland offenbar davor dem NSA Whistleblower Snowden politisches Asyl zu gewähren.

Snowden hatte die breite Öffentlichkeit über das US-PRISM-Überwachungsprogramm informiert und sich so die Ungunst der amerikanischen Regierung zugezogen.

Derzeit befindet sich Snowden noch in Hongkong, wird das Land aber verlassen müssen, da er sonst wegen eines Auslieferungsabkommens zwischen der USA und Hongkong überführt werden müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, NSA, Asyl, Whistleblower
Quelle: rt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 12:09 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich ... warum Deutschland solchen Menschen kein Asyl bietet und derren Menschenrechte schütz ???

Ach ja ... hab ich vergessen ...... Deutschland das USA Anallecker-Schosshündchen .... und Angie und Rössler die "Wirtschafts-huren" vom Pentagon !!

Wie wäre es dann wenn wir auch gleich auf die Freiheitskämpfer aus dem 3ten Reich und der ehemaligen DDR pissen ...... wenn uns Wistleblower am Arsch vorbeigehen ... wäre das auch kein Problem ... oder ??
Kommentar ansehen
11.06.2013 12:19 Uhr von Fotzeklon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Deutschland kann dem kein Asyl da das stress mit unserer Besatzungsmacht gibt. Wir sind nur ein Verwaltungsapparat und kein eigenständiges Land und daher geben die Amis bei uns den lautesten Ton an.
Kommentar ansehen
11.06.2013 12:40 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Crackula

Und es ist kein Affront das im Geheimen massenhaft Daten, darunter etliches politisches wie privates, von deutschen Staatsbürgern gesammelt wurden?!
Von Organisationen die u.a. für Entführungen, Folter und Morde bekannt sind?

Die dürfen uns ins Gesicht schlagen, und wir nicht mal ne Hand vors Gesicht halten?

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
11.06.2013 12:47 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jesus_From_Hell

Die NSA ist für "Entführungen, Folter und Morde" bekannt?


Und wieso begibst du dich auf das dünne Eis und glaubst, MAD und BND würden nicht auch Daten von US-Bürgern sammeln?
Kommentar ansehen
11.06.2013 12:56 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nur begrüßen von Russland.

War es vielleicht sogar geplant?
Kommentar ansehen
11.06.2013 20:30 Uhr von T.Eufel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich frage mich ... warum Deutschland solchen Menschen kein Asyl bietet und derren Menschenrechte schütz ??? "

Das würden die sich nie erlauben. Wenn das auch nur einer im Bundestag vorschlüge, würden 50% von denen sofort einen Herzinfarkt erleiden, die anderen 50% würden ohnmächtig.

Den Russen wiederum kanns egal sein. Die freuen sich höchstens, den Amis eins auswischen zu können.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?