11.06.13 10:00 Uhr
 896
 

Linz: Mutter vergisst ihr Baby am Straßenrand und fährt davon

Am Abend des gestrigen Montags kam eine Mutter mit ihren drei Kindern im Linz vom Einkaufen. Die Frau verstaute die Sachen im Auto und schnallte dann ihre beiden größeren Kinder im Auto an.

Die Babytrage mit ihrer kleinen Tochter stand auf dem Bürgersteig. Weil die Kinder wohl quengelten, setzte sich die 33-Jährige ins Auto und vergaß, ihre kleine Tochter mitzunehmen.

Die Mutter bemerkte aber rasch das Fehlen des Kindes und kehrte um. Eine Passantin hatte in der Zwischenzeit das Baby entdeckt und die Polizei verständigt. Ob der Vorfall Konsequenzen für die Mutter haben wird, ist noch nicht klar.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Linz, Vergessen
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 10:09 Uhr von Kanga
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
is was passiert??
NEIN..
also..schwamm drüber..
das wird der eh nie wieder passieren..
und das sie mit drei kindern den kopp voll hat..is doch wohl klar...

da gibt es echt schlimmere sachen...die mütter ihren kindern antun
Kommentar ansehen
11.06.2013 11:15 Uhr von Lan93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie verständlich, wenn die 2 Kinder am Rücksitz gequengelt haben und eventuell normal das Baby nicht auch noch mit an Bord ist...
Kommentar ansehen
11.06.2013 11:51 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
passiert....sie hats ja sofort bemerkt. einen tag später wäre es eine news wert :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?