11.06.13 08:17 Uhr
 196
 

Fußball: DFB-Präsident Niersbach sieht Pleiten der Traditionsvereine als Drama

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach meldete sich zu der aktuell vorkommenden Pleiteserie deutscher Traditionsmannschaften zu Wort.

So sagte er, dass er die Schicksale von Duisburg und Aachen als Drama sehe, aber speziell hier das Financial Fair Play in Zukunft greifen solle. Für ihn sei es vor allem verwunderlich, dass Duisburg vor zwei Jahren noch im DFB-Pokal-Finale ist und nun pleite.

Das Financial Fair Play sei genau wegen solcher Probleme unerlässlich, da die Vereine begreifen müssen, dass sie nur das ausgeben dürfen, was sie auch einnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, DFB, Drama, Tradition, Wolfgang Niersbach
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA: Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wegen WM-Vergabe 2006 verurteilt
Fußball: FIFA verlangt eine Zweijahressperre für Ex-DFB-Chef Wolfgang Niersbach
Fußball: Ex-Chef Wolfgang Niersbach sieht DFB durch WM-Skandal nicht beschädigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2013 09:08 Uhr von Shifter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder labert jemand Schwachsinn, kein Financial Fairplay kann helfen wenn Vereine sich selbst zugrunde richten - und dann sollte man auch nicht helfen. Duisburg ist das beste Beispiel, wer nicht mit Geld umgehen kann hat Pech

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA: Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wegen WM-Vergabe 2006 verurteilt
Fußball: FIFA verlangt eine Zweijahressperre für Ex-DFB-Chef Wolfgang Niersbach
Fußball: Ex-Chef Wolfgang Niersbach sieht DFB durch WM-Skandal nicht beschädigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?