10.06.13 20:28 Uhr
 267
 

Referendum in Schweiz: 79 Prozent der Schweizer stimmen für verschärftes Asylrecht

In einem Referendum stimmten die Schweizer mit 79 Prozent an Stimmen für ein verschärftes Asylrecht. Damit können nun Flüchtlinge nur noch im Inland Asyl beantragen.

Das Referendum am gestrigen Sonntag ergab eine klare Mehrheit zu der geplanten Änderung des Asylrechts.

Wehrdienstverweigerung wird von nun an nicht mehr als ein Grund für Asyl gelten. Für die Gegner des geplanten Asylrechts ist das Ergebnis ein "Desaster".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Referendum, Asylrecht
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politikerin verbreitet Fake-Foto von angeblichen Gegendemonstranten
Marokko sperrt sich weiter gegen die Rücknahme ausreisepflichtiger Landsleute
USA: Weiterer Punkt von Donald Trumps Einreisedekret richterlich gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 20:32 Uhr von Borgir
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Volksabstimmungen müsste es hier auch geben. Das ist Demokratie.
Kommentar ansehen
10.06.2013 21:02 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vorbildlich.
Kommentar ansehen
10.06.2013 21:34 Uhr von Pils28
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Indirekte Demokratie schützt vor Idiotie der Massen. Direkte Demokratie führt zu häufig zu Extremismus und schafft praktisch den Minderheitenschutz auf. Per Volksabstimmung hätten wir wieder Todesstrafe und würden nächste Woche in Osteuropa einmarschieren.
Kommentar ansehen
10.06.2013 22:44 Uhr von Pils28
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@nirschlosser: Genau das meine ich. Jeder gehört geschützt. Mob befürwortet aber lieber den Lynchmord.
Kommentar ansehen
11.06.2013 00:24 Uhr von Pils28
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß, leiden wir nicht an Überbevölkerung in D, ganz im Gegenteil. Soweit ich weiß, ist unser System auf Wachstum aus, welches wir nicht produzieren. Jedes Kind kostet Unsummen an Sozialausgaben. Mit Immigranten bekommt man quasi zur Produktion fähiges Material frei Haus. Man muss es nur in das System intigrieren. Wie du schon sagst, das Asylrecht ist nicht schlecht, es hapert an der Umsetzung. Also wozu ein Bürgerentscheid?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
AfD-Politikerin verbreitet Fake-Foto von angeblichen Gegendemonstranten
New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?