10.06.13 19:58 Uhr
 2.697
 

USA: NSA bespitzelte Deutschland besonders intensiv

Für den US-Geheimdienst NSA war Deutschland wohl besonders verdächtig. Mittels eines besonderen Tools konnte der Geheimdienst feststellen, aus welchen Ländern die von Facebook, Google und Microsoft spionierten Daten herkommen.

Dabei kam nun heraus, dass Deutschland zu den am meisten beobachteten Quellen gehörte. Vor Deutschland lagen nur noch der Iran und Pakistan.

Dabei wurden immense Datenmengen insgesamt erfasst. Im März 2013 wurden mehr als 97 Milliarden Datenquellen aus der ganzen Welt ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Spionage, NSA
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 20:03 Uhr von Perisecor
 
+13 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2013 20:09 Uhr von T¡ppfehler
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Und was soll dieser Cyber-Terror bringen?
Kommentar ansehen
10.06.2013 20:13 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Und am meisten dort wo es sich lohnt, also Shortnews.
Kommentar ansehen
10.06.2013 20:13 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2013 20:26 Uhr von ZzaiH
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
komisch - deutschland wird intensiv beobachtet?
normalerweise muss der chef-yankee doch nur laut pfeiffen und merkel/schröder/kohl sind schon angelaufen gekommen
hier gibts doch alles umsonst und noch was extra gratis dazu
Kommentar ansehen
10.06.2013 20:43 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Das kann doch gar nicht sein .
Also jetzt fängt man an zu übertreiben weil eine Person irgendwelchen Mist behauptet. Überlegt doch mal Logisch wenn der Wirklich beim CIA gewesen wäre und über die Altivitätet vom NSA Bescheid wissen würde warum ist der nicht mehr da und angeblich auf der Flucht?
Kommentar ansehen
10.06.2013 21:11 Uhr von Perisecor
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2013 22:20 Uhr von wollidoom
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
dies gefährdet unsere Demokratie. über legt mal die AfD wurde der USA nicht in dem kram passen dann konnte der Geheimdienst nach chat Protokollen suchen und die Politiker erpressen. sowas gibt es auch jetzt schon. die Medien und Geheimdienste sind wie ein riesiger Staubsauger die jeden misst aufsaugen und bei bedarf ausspucken um seine eigenen Ziele zu erreichen.
Kommentar ansehen
11.06.2013 01:10 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
troja-pferd,
das war eine Bürgschaft, kein Kredit, es ist also garkein Geld geflossen.
Nur, wenn Rußland zahlungsunfähig würde, würde auch die Bürgschaft "fällig".

Zufälligerweise ist Rußland aber eines jener wenigen Länder, die fast schuldenfrei sind- also, eine Bürgschaft für Rußland ist um ein vielfaches risikoärmer als eine Bürgschaft für...fast jedes andere Land.

Außerdem war für die Hälfte der Bürgschaft die deutsche Bank zuständig, also besteht auch die Hälfte der Bürgschaft nicht aus Steuergeld.
Kommentar ansehen
11.06.2013 06:26 Uhr von BWas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt doch mal wievielie Bundestagsabgeordnete für/
an die USA berichten!!!
Kommentar ansehen
11.06.2013 06:51 Uhr von BWas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Fragt doch mal wievielie Bundestagsabgeordnete für/
an die USA berichten!!!
Kommentar ansehen
11.06.2013 06:53 Uhr von BWas
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wieviele Bundestagsabgeordnete arbeiten für die USA, wieso werde ich geblockt??
Kommentar ansehen
11.06.2013 06:56 Uhr von BWas
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wieviele Abgeordnete arbeiten aucdh für die USA???
Kommentar ansehen
11.06.2013 07:01 Uhr von BWas
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wieviele Abgeordnete arbeiten auch für die USA???
sind alle Pateien betroffen deshalb wird es untertdrückt!
Kommentar ansehen
11.06.2013 07:06 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Damit hat die USA wieder einmal einen Krieg begonnen.
Diesmal vor allem gegen Deutschland.

Diesen Krieg wird die USA nicht gewinnen. Selbst ich könnte zum Patrioten werden.

Auch, wenn jeder weiß, dass Auslandsgeheimdienste Daten sammeln, ist das, was jetzt an die Öffentlichkeit gekommen ist sehr brisant.

Eigene Aussagen der US-Regierung:
http://www.spiegel.de/...

http://de.rian.ru/...

Im eigenen Land ist Computerspionage nicht erlaubt, obwohl der Friedensnobelpreisträger es gerne hätte:
http://www.spiegel.de/...

Und das passiert in den USA, wenn jemand Daten mitliest:
http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
11.06.2013 09:29 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso bespitzelte? Ich glaube nicht dass sie damit aufgehört haben oder das vorhätten, mit dem Fortschritt der Technik wird es sogar mit Sicherheit mehr an Überwachung geben.
Kommentar ansehen
11.06.2013 11:17 Uhr von bigX67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube, der hauptrückzugsort für terroristen sind immer noch die usa. da kannste sogar nen pilotenschein machen, obwohl dein name bekannt ist.

ansonsten: wenn wundert es, die usa empfinden sich immer mehr als die besitzer der welt. *hm* falsch, der militärisch-industrielle komplex der usa empfindet sich immer mehr als herrscher der welt und nutzt die usa für seine eigenen interessen.

übrigens haben schon frühere us-präsidenten vor dem MIK gewarnt. will heute nur keiner mehr wissen. ist ja kommunistisch sowas zu denken.
Kommentar ansehen
11.06.2013 11:50 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ T¡ppfehler

Fast jedes Land unterhält einen Auslandsnachrichtendienst. Auch Deutschland überwacht mit seinen Diensten das Ausland - elektronisch und konventionell.

Hat Deutschland nun also auch Kriege gegen Brasilien, die VR China, Russland und Frankreich begonnen? Mal wieder?




"Im eigenen Land ist Computerspionage nicht erlaubt, obwohl der Friedensnobelpreisträger es gerne hätte:"

Das betrifft keine T1 Nachrichtendienste. Habe ich dir in einer anderen News schon erklärt. Und natürlich ist private Computerspionage verboten - in den USA genauso wie in jedem anderen Land der Welt.



"Und das passiert in den USA, wenn jemand Daten mitliest:"

Das ist auch richtig so. Weev ist aber als Privatperson tätig gewesen und nicht im Auftrag von NSA, CIA o.ä.
Kommentar ansehen
11.06.2013 18:32 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer nicht bei FB angemeldet ist, der wird privatüberwacht lol

Naja, wie Peris schon sagte....das mit der "totalen" Überwachung wussten echt viele, denk ich, aber es ist schon nicht schlecht, dass es jetzt eben mal die richtig große Runde macht, bringt ja nichts immer nur mit den gleichen Leuten hier darüber zu diskutieren, die eh schon länger wissen, was man im Netz so alles erfahren kann über Privatpersonen, dank FB, Google, Smartphones, böse Software usw....jetzt berichten eben alle Medien darüber, vieleicht wachen dann noch ein paar mehr Leute auf, die man vorher nicht erreichen konnte, was diese Sache betrifft, gibt ja doch noch einige, die glauben sie schauen TV, wenn sie im Netz aktiv sind lol

Meinen Respekt hat der Typ da auf jeden Fall, auch wenn es mir vorher schon klar war, gab sogar mal ne Doku über die Schlagwortsuche und einem Programm, das FB überwacht ^^ Wurde sogar in der Doku darüber gesprochen, wie es funktioniert...die kam übrigens im TV lool

Der Peris hatte damals noch gesagt, als ich es erwähnt hatte, dass das eigentlich nur die NSA könnte und diese Rechte besitzen würde, oder was auch immer, weiss nimmer ganz genau....naja, jetzt sind diese Fragen eben auch geklärt hehe

Wünsch dem Typen alles Gute, kann ja auch nix dafür, dass die Obrigkeit alles und jeden kontrollieren und zu ihren Gunsten lenken will ^^
Kommentar ansehen
16.06.2013 19:10 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja...immerhin waren in der BRD auch die Täter von 9/11...Deutschland ist auch Auffangnetz für so manche Kulturbereichende Schicht...alleine die Aufkeimung der Salafisten....da muss man ja mal so schnuppern kommen...

Andererseits....das PRISM Programm ist in meinen Augen echt mal ein schlechter Witz.
Kommentar ansehen
17.06.2013 01:03 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben auch noch nie was von One-Time-Pad gehört. Ich bin sicher kein normal denkender Bombenleger oder Terrorist kündigt sein Anschlag irgendwie über Facebook oder Google an, das ist doch einfach nur Schwachsinn.

Diese ganzen Datensammelaktionen sind bei denen doch auch nur eine sinnlose Arbeitsbeschaffungsmaßnahme nach der anderen.

[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?