10.06.13 18:02 Uhr
 46
 

Neu-Ulm: Rehbock behinderte Bahnstrecke

Im Umkreis des Bahnhofs von Neu-Ulm musste der Zugverkehr für kurze Zeit gestoppt werden. Ein Rehbock war mit seinem Geweih in einem Schachtgitter hängen geblieben.

Nachdem die Meldung bei der Bundespolizei in Stuttgart einging, wurden Beamte zur Befreiung des Tieres eingesetzt. Dabei musste allerdings das Geweih des Rehbocks durchtrennt werden.

Der Rehbock wurde danach in ein Tierheim nach Ulm gebracht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neu-Ulm, Bahnstrecke, Zugverkehr, Rehbock
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?