10.06.13 17:21 Uhr
 768
 

CIA: Schweizer Banker - Erst alkoholisiert, dann rekrutiert

Edward Snowden, der Whistleblower in der PRISM-Affäre, berichtet von einem Vorfall, bei dem ein Schweizer Banker erst betrunken gemacht und dann ermutigt wurde mit dem Auto zu fahren. Prompt geriet er in eine Polizeikontrolle, wobei angeblich ein Undercover-CIA-Agent seine Hilfe anbot.

Aus dieser sogenannten Hilfe, baute der CIA-Agent angeblich eine Freundschaft auf, die letztendlich zur Rekrutierung des Schweizer Bankers führten. Die Seite "finews.ch" spekuliert, dass es sich bei dem Schweizer Banker um Bradley Birkenfeld, Manager der UBS handeln koennte.

Der Manager geriet 2007 wegen der Übergabe von Schweizer Bankdaten an die US-Behörden in die Schlagzeilen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CIA, Schweizer, Banker, Undercover
Quelle: www.finews.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?