10.06.13 16:15 Uhr
 477
 

Wegen "Gotteslästerung": Rebellen erschießen in Syrien einen Teenager

Wegen "Gotteslästerung" wurde in Raum Aleppo mitten auf der Straße ein Jugendlicher vor seinen Eltern hingerichtet. Der erst 15-jährige Mohammad Kattaa verkaufte Kaffee, als ein unbekannter Mann von ihn eine Tasse davon gratis forderte.

Doch Mohammad verweigerte dies mit: "Selbst wenn Mohammed auf die Erde herabsteigt, werde ich dir das nicht anschreiben lassen". Mehrere Männer, die keinen syrischen Dialekt des Arabischen gesprochen und wie Kämpfer an der Seite der Opposition ausgesehen haben sollen, hätten nicht lange gezögert.

Rami Abdel Rahman, Chef der in London ansässigen "Syrischen Überwachungsstelle für Menschenrechte" (OSDH), teilte mit: "Sie schossen zweimal auf das Kind, zuerst in den Mund und dann in den Hals - und das vor den Augen der Eltern".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Teenager, Rebellen, Erschießung, Gotteslästerung
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 16:15 Uhr von Memphis87
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Da habt ihr Eure "Rebellen" Europa. Radikale Faschisten, die ohne Skrupel Menschen Töten.

Jetzten haben sie erst das Waffenlieferungsverbot an die Rebellen aufgehoben und können (was sie davor sowieso schon gemacht haben) Waffen an diese Mörder verkaufen.
Kommentar ansehen
10.06.2013 16:17 Uhr von Destkal
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
lol, "rebellen".

ich lachte.
Kommentar ansehen
10.06.2013 16:28 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Na klar "jetzt".
Da Europa nicht geholfen hat haben andere geholfen. Islamisten und Co. Syrien wird demnächst unter deren Kontrolle sein.
Schade um die Rebellen die ursprünglich eben nicht islamistisch waren.
Kommentar ansehen
10.06.2013 16:40 Uhr von Memphis87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer

Europa hat bereits sehr geholfen. Genauso wie sie Libyen geholfen hatten.

Wer finanziert den diese sogenannten Rebellen? Irgendwo muss ja das Geld herkommen.

Europa will Assad unten sehen. Ob Tot oder lebendig ist denen Egal. Dafür liefern sie, was die Rebellen brauchen und betreiben fleißig Propaganda.
Kommentar ansehen
10.06.2013 17:30 Uhr von Wormser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Pi-News kann man leider auch ein Foto davon sehen.Einfach nur grausam diese Ideologie.

In Afghanistan haben sie 2 Kinder gefunden-Geköpft!

http://www.20min.ch/...
Kommentar ansehen
10.06.2013 18:31 Uhr von JustMe27
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: Die paar Hanseln, die ehrlich um ihre Freiheit kämpfen wollten, sind entweder längst tot, schweigen aus Angst oder sind umgedreht worden. Mich würde nicht mal wundern, wenn einige davon inzwischen das Regime Assad als kleineres Übel sehen würden. Geht zumindest mir nämlich langsam so.
Kommentar ansehen
11.06.2013 09:15 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sag ich ja @ JustMe27.
Anfangs waren es noch "normale" Rebellen. Mittlerweile eben nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?