10.06.13 12:37 Uhr
 104
 

Türkei: Unruhen versetzen erneut Istanbuler Börse kräftig unter Druck

Die anhaltenden Proteste in der Türkei belasten weiter die Istanbuler Börse. Am heutigen Montag sank der nationale Index nach einem verzögerte Börsenstart um 2,09 Prozent auf 76.698,28 Punkte.

Auch die türkischen Staatsanleihen leiden unter den Unruhen in der Türkei. Eine Beruhigung der Lage ist wegen der aktuellen Drohungen des türkischen Regierungschefs Recep Erdogan nicht in Sicht.

Die Istanbuler Börse eröffnete wegen Technikproblemen erst um 11:00 Uhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Börse, Druck, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 12:53 Uhr von Wormser
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht schlimm-wir haben noch massig Haselnussreserven :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt noch drei Leibwächter von Recep Tayyip Erdogan
Linken-Fraktionschef: Recep Tayyip Erdogan plant eine "islamistische Diktatur"
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?