10.06.13 12:13 Uhr
 300
 

Telekom: Bundesligaspiele bald doppelt so teuer

Die Deutsche Telekom ist in den letzten Wochen oft wegen der Drosselung der Internet-Flatrates in die Schlagzeilen geraten. Nun kommt die nächste Hiobsbotschaft des Telekommunikationsunternehmens.

Laut "Focus" werden nämlich die Preise für die Internetübertragungen der Fußball-Bundesliga verdoppelt. Neue Kunden werden dann mit 30 bis 35 Euro monatlich zur Kasse gebeten. Wer bereits das Paket "Liga total" hat, zahlt weiterhin 15 Euro(HD 20 Euro).

"Liga total" wird wegen Lizenzverlustes aufgegeben. Das Signal kommt dann vom Pay-TV-Sender Sky. Im Juli werden die offiziellen Preise von der Telekom bekannt gegeben.


WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bundesliga, Preis, Telekom, Liga
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 12:42 Uhr von Katerle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sky komplett bekommt man inklusive hd für 34,90
da ist man auf eine solche abzocke nicht angewiesen
Kommentar ansehen
10.06.2013 12:49 Uhr von Amalek
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?