10.06.13 08:33 Uhr
 1.880
 

Apple will alte iPhones in Zahlung nehmen

Die internationale Nachrichtensendergruppe "Bloomberg" berichtet, dass Apple wohl bald ein sogenanntes "Trade-in-Programm" ins Leben rufen möchte. Damit lassen sich dann alte iPhones in Zahlung geben, um an neue Geräte zu kommen.

Das US-Unternehmen "Brightstar" dient hierbei als Kooperationspartner. Das Programm hätte dabei zwei Vorteile: zum einen, um das Geschäft für das iPhone 5 anzukurbeln und zum anderen, um die dann generalüberholten alten Handys günstig an Schwellenländer zu verkaufen.

Das Programm wird zunächst in den USA gestartet. Ob dieser Dienst auch in Europa angeboten wird, bleibt abzuwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Zahlung
Quelle: www.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 09:11 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich mein hey. Warum denn nicht?

Manche lassen ihr altes Handy nach Wechsel auf ein neues, einfach in der Ecke liegen.
Warum nicht auch verkaufen? ;)
Mach ich mit meinen Handys immer so, wodurch sich der Kaufpreis immer etwas senkt.

Sofern der Preis gerechtfertigt ist, spricht grundsätzlich nichts dagegen.
Wenn der Preis zu niedrig ist, wird das Handy eben anderweitig verkauft.

Ist grundsätzlich eigentlich egal, von welchem Hersteller das Handy ist.
Kommentar ansehen
10.06.2013 09:53 Uhr von Finalfreak
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem wird der Ankaufspreis bzw. Trade-In-Preis sein.
Der wird bestimmt deutlich unter dem liegen, was das Handy im normalen Verkauf einbringt. (z.B. bei Ebay oder Hood)
Kommentar ansehen
10.06.2013 10:24 Uhr von Galerius
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Froschfresserin, you made my day. ;)) Gleich wirst du aber von den Anti-Apple-Frustrierten hier zugemüllt.

[ nachträglich editiert von Galerius ]
Kommentar ansehen
10.06.2013 13:18 Uhr von donalddagger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für mein letztes iphone habe ich nach 2 jahren auf dem gebrauchtmarkt noch 300 euro bekommen. wenn apple das toppen kann bringe ich es auch gerne in den apfel-laden.
im netz werden für gebrauchte i-geräte noch richtig gute preise gezahlt, so dass apple produkte meiner erfahrung nach deutlich wirtschaftlicher sein können, als die produkte der konkurrenz. bei mir lag der restwert nach 2 jahren für ein gepflegtes iphone oder ipad i.d.r. noch bei ca. 50% des neupreises. bei anderen herstellern ist er wegen minderwertigerer verarbeitung, fehlenden software-updates etc. oft deutlich niedriger.
und bevor ich jetzt als fanboy abgestempelt werde: mir ist es ziemlich egal ob auf meinem handy ios, windows oder android läuft. alle systeme haben ihre stärken und schwächen. der kram von apple hat sich bei mir über die jahre trotz der hohen anschaffungskosten aber einfach am wirtschaftlichsten entpuppt.
Kommentar ansehen
10.06.2013 13:47 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein einfacher und erlaubter Weg an Daten zu kommen. Wie blöd ist die Menschheit eigentlich!
Kommentar ansehen
10.06.2013 18:02 Uhr von rainerj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonny61
"Ein einfacher und erlaubter Weg an Daten zu kommen. Wie blöd ist die Menschheit eigentlich!"

Wenn die Menschheit zu blöd ist, die Daten vorher zu löschen, geschieht es ihnen recht! Die Daten auf dem iPhone sind grundsätzlich verschlüsselt. Beim Löschen/Wiederherstellen der Werkseinstellungen wird dieser Schlüssel gelöscht, so daß man die Daten in der Regel eher nicht wiederherstellen kann.
Kommentar ansehen
10.06.2013 23:10 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rainerj

In der Regel ja, aber alles ist wieder zu finden es dauert zwar ein wenig wer aber will...!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?