10.06.13 08:13 Uhr
 1.330
 

Peitschen im Gefängnis: Österreicher in Syrien brutal gefoltert

Mit Narben und Angst im Gesicht stellte sich Jamal Arabi den Interviews. Monatelang wurde er in Syrien gefangen gehalten.

Arabi soll Waffen an Rebellen geliefert haben. "Auf Facebook habe ich eine Art Live-Berichterstattung aus Syrien gemacht. Ich habe dort gepostet, was ich gesehen habe", deshalb wurden ihm auch Email- und Facebook-Passwort entzogen.

Im Dezember 2012 kamen plötzlich Soldaten der Regierung und nahmen Arabi mit. "Die ersten 15 Tage in Haft waren die schlimmsten", so der Familienvater. Zigaretten wurden auf seiner Haut ausgemacht und er wurde mit dicken Stromkabeln ausgepeitscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Syrien, Bürgerkrieg, Österreicher
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 08:56 Uhr von Memphis87
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Damit hätte er rechnen können. Mit den Waffen, den er an die "Rebellen" geliefert hat, wurden die Kameraden der Soldaten getötet, die ihn wiederum misshandelt haben.

Selber schuld!
Kommentar ansehen
10.06.2013 08:59 Uhr von Pils28
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Besser als von der anderen Seite erwischt zu werden und nach Guantanamo zu verschwinden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?