10.06.13 07:43 Uhr
 151
 

Onshore-Windkraft könnte bedeutende Energiequelle sein

Windkraft ist seit de Energiewende in aller Munde und doch stark unterschätzt. So besteht vor allem auf den Meeren wo ständig Wind weht sehr viel ungenutztes Potenzial.

So könnte man in Deutschland 2,9 Millionen Gigawattstunden Strom aus Onshore-Wind gewinne, was den fünffachen Energieverbrauch Deutschlands ausmachen würde.

Insgesamt wären 49.400 Quadratkilometer, was 13,8 Prozent der Landesfläche Deutschlands ausmachen würde, dafür geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, Windkraft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 08:27 Uhr von Kanga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na das wird hier in DE nie passieren..
weil es dann immer wieder welche gibt...die billigen strom haben wollen...aber in ihrer nähe kein windrad dulden
Kommentar ansehen
10.06.2013 08:39 Uhr von erw
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Stark unterschätzt? Bei Windkraft geht es ja u.a. darum, Atomkraft durch "erneuerbare" Energien auszuwechseln. Ich würd sie eher "Energien mit Öffnungszeiten" nennen, weil sie immer nur zeitweise Energie liefern, teilweise tageszeitabhängig und sind schwer zu kalkulieren. Daher verschleudern wir kWh an europäische Nachbarn, während zu einer anderen Tageszeit teuer kWh aus dem Ausland eingekauft werden müssen. Überangebot und Mangel dicht voneinander gefolgt.

Was wohl die wenigsten wissen, ist, dass Atomkraft nur ca. 5% des kompletten Energiebedarfs deckt (Wind- und Sonnenenergie irgednwie 1,7%? Ich hab die Zahlen nicht mehr genau im Kopf, die Größenordnung dagegen schon). Die Energiewende bedeutet also, die kompletten 5% Atomkraft mit "grüner" Energieerzeugung auszutauschen. Die restliche 95% werden in Kohlekraftwerken erzeugt und werden wohl in den nächsten Jahrzehnten weiterhin produziert werden, Alternativen für diese Energieerzeugung bleiben ein Öko-Wunschtraum.
Kommentar ansehen
10.06.2013 12:09 Uhr von CrixD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und diese 2,9 Mio. GWh verschenken wir dann wieder an alle unsere Nachbarn, weil niemand Geld ausgeben will um das deutsche Stromnetz auf den neuesten Stand zu bringen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?