10.06.13 06:30 Uhr
 251
 

Dieselben Gesten bei Menschen-, Schimpansen- und Bonobo-Kindern

Das Kind will etwas haben. Es versucht Mamas und Papas Aufmerksamkeit zu erlangen und danach zeigt es auf das Gewünschte. Dasselbe machen auch Schimpansen- und Bonobokinder.

Einst war also früher die Geste, danach entwickelte sich die Sprache. Für die Forschung wurden ein Menschen-, ein Schimpansen- und ein Bonobokind monatelang gefilmt und das Gesehene danach ausgewertet.

Zusammengefasst: Zu Beginn benutzen alle ähnlich oft die Gesten. Später wird beim Kind viel mehr Wert auf Kommunikation gelegt und die Gestik ist nur mehr begleitend vorhanden. Bei Schimpansen und Bonobos bleibt die Gestik dominant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Mensch, Schimpanse, Geste, Bonobo
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2013 06:30 Uhr von Flugsaurier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wäre daran interessiert zu erfahren bei welchen Tierarten die Kommunikation die Gestik übertrifft.
Kommentar ansehen
12.06.2013 23:46 Uhr von AffeMitZeitung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Delfine?
Hast du schonmal einem Delfin den Mittelfinger zeigen sehen? Könnte aber auch an der sehr freundlichen Art dieser Meeresbewohner liegen ;.)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?