09.06.13 19:23 Uhr
 1.538
 

Geheime Informationen über israelische Militärbasis von der USA veröffentlicht

"Versehentlich" hat die US-Regierung in der vergangen Woche geheime Informationen über einen Stützpunkt des israelischen Militärs in Tel Shahar veröffentlicht. Dieser Stützpunkt ist nach Angaben der israelischen Regierung eine Luftabwehrbasis und soll Israel gegen nukleare Raketenangriffe schützen.

Doch nun zeigen die veröffentlichten Dokumente auf, dass sich dort mehr befindet, als Israel bisher zugegeben hat. Laut Geheimdienstberichten beinhalten die Dokumente nicht nur die genaue Lage, die Architektur und die Schwachstellen der Tel-Shahar-Basis.

Auch Nuklearwaffen mit einer Reichweite von 18.000 Kilometern sollen dort stationiert sein. Laut dem Militärexperten Gordon Duff befinden sich dort einsatzbereite 10 MIRV-Thermonuklear-Mehrfachsprengköpfe mit einer Reichweite, womit Israel fast jedes Ziel der Welt treffen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Veröffentlichung, Stützpunkt
Quelle: www.gegenfrage.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 19:26 Uhr von OO88
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
was würden sie bei 18.000km auf der erde nicht treffen können ? genau da haben die usa ihr waffen
Kommentar ansehen
09.06.2013 20:33 Uhr von RickJames
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Der Erdumfang sind 40.000km. Bei 18.000 km Reichweite haben wir einen Durchmesser von 36.000 km. Länder die sich außerhalb dieses Gebietes befinden könnten sie aber immer noch von ihren U-Booten aus treffen.
Kommentar ansehen
09.06.2013 21:34 Uhr von Perisecor
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Da Israel weder ICBM noch SLBM verfügt, ist zumindest die Angabe 18.000km völliger Unsinn.


Den Autoren der Quelle ist das wohl bewusst, denn fast jedes 2. Wort ist "angeblich".

Gordon Duff scheint des Weiteren ein sehr lustiger ´Militärexperte´ zu sein. Offensichtlich ist ihm nicht bekannt, dass es neben mobilen Abwehrsystemen gerade in der Raketenabwehr vor allem stationäre Systeme gibt, die Schlüsselobjekte bewachen. Und da muss man gar nicht in die Vergangenheit gehen - 2/3 aller russischen S300/S400-Stellungen sind komplett stationär, genauso wie etwa 1/4 von Patriot. Von ausschließlich stationären FlaRak-Systemen mal ganz zu schweigen.


Und dieser Typ, der nicht einmal diese einfachsten militärischen Grundlagen kennt, möchte nun tiefste Militärgeheimnisse erfahren haben. Sicher. Bestimmt.

Für die Samson-Option, auf die sich berufen wird, gibt es außerdem auch keine belastbare Quelle.



Aber gut, gibt ja genug Idioten, die mangels Wissen auf solche stümperhaften Artikel reinfallen und sich dann in der nächsten News mit ihrem vermeintlichen "Wissen" blamieren.



@ RickJames

Israels gesamtes Nuklearkonzept beruht auf U-Booten. Ihre F-16I und F-15I können ausschließlich taktische Nuklearwaffen tragen. Für seine U-Boote hat Israel aber wiederum keine SLBM, sondern lediglich Cruise Missiles.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
10.06.2013 00:18 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Erdumfang sind 40.000km."

Gilt nur für den 0ten Längengrad, also den Äquator. Nimmst du die longitudinale Achse, ergibt sich ein wesentlich kleinerer Umfang, also bleiben recht wenig Orte über, die man mit 18.000km Reichweite nicht treffen könnte. Nahezu keiner.
(Kannst dir ja mal den Spass machen und suchen, etwa auf luftlinie.org . Lediglich die Pitcairn Islands im Südpazifik liegen bei etwa 18.100km.)

...der Rest erklärt sich von selbst, siehe Peris´ Post.
Kommentar ansehen
10.06.2013 03:12 Uhr von fakusaman
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Brav brav wie ich sehe keinerlei negatives über israel schön weiter lecken davon wird der mund nicht dreckig.....Heuchler pack....und dann über den Iran schimpfen weil auch Atomwaffen haben wollen Typisch Deutsch ...einmal heuchler immer heuchler....trotzdem liebe ich israel....über alles na was dagegen wer will hier rausfliegen der möge meckern....
Kommentar ansehen
10.06.2013 06:48 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ erw

Stinger sind infrarot-gelenkte Luftabwehrraketen.

Die kann man weder mit Koordinaten programmieren, noch kann man damit Bodenziele bekämpfen.



@ fakusaman

Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben, Israel nicht.

Bevor du beleidigend wirst und blind herumflamest, solltest du dir solches Basiswissen aneignen. Sonst wirkt dein Post peinlich und man könnte denken, du wärst ungebildet und dumm.
Kommentar ansehen
10.06.2013 08:54 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Fakusaman wenn du Deutschland nicht magst aber dennoch sowohl dessen deutschsprachige Community nutzt als auch die Sprache, so halte ich das nicht für minder opportunistisch.

Wie bereits vorher erklärt hat Iran einen Atomwaffensperrvertrag unterschrieben. Israel nicht, weswegen sich das Land in diesem Fall nicht völkerrechtlich an Transparenz gebunden fühlst.
Das magst du aus deiner persönlichen Moral und Ethik heraus ,,voll total doof und so" finden.
Realpolitisch hat das aber nicht viel Tiefe.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?