09.06.13 18:02 Uhr
 687
 

FDP-Chef Philipp Rösler: Die Grünen sind für Deutschland gefährlich

Als eine Gefahr für Deutschland hat jetzt FDP-Chef Philipp Rösler die Grünen in einem Interview bezeichnet.

Er sagte: "Die Grünen wollen ja nicht nur den Spitzensatz bei der Einkommensteuer erhöhen. Sie wollen Ehegattensplitting und Pendlerpauschale abschaffen, die Erbschaftsteuer verdoppeln und eine Vermögensteuer einführen. Hinzu kommt aktuell eine neue CO2-Steuer. Die Grünen sind eine Gefahr für Deutschland."

Rösler sehe hingegen in den Liberalen vor allem die Partei, die in der Bundesregierung ein Garant dafür sind, dass es nicht zu weiteren Schulden und zu Steuererhöhungen kommen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, FDP, Interview, Die Grünen, Philipp Rösler
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 18:03 Uhr von sevenofnine1
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Da nennt die Krähe den Raben schwarz.
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:13 Uhr von FrankCostello
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Endlich sieht jemand die Gefahr für Volk und Wirtschaft. Das sind genau solche Terroristen wie andere die dem Staat und Volk Schaden wollen. Das endlich mal ein Politiker es direkt ausspricht finde ich klasse.
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:30 Uhr von Pils28
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Klein Phipsy hat Angst? Ehegattensplitting ist im Prinzip nichts weiter als seine Frau von Steuer abzusetzen. Sollen sie das gerne abschaffen und dafür die Freibeträge für Kinder verdoppeln. Pendlerpauschale finde ich schon sinnvoll bei den Benzinpreisen und Steuern. Ohne sie, hätte ich damals als Zivi fast draufzahlen müssen.
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:35 Uhr von shadow#
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Höherer Spitzensatz und Vermögensteuer - also das Geld von denen nehmen die mehr als genug haben?
Guter Ansatz.
Wo kann ich die FDP gegen die Grünen eintauschen?

Mal abgesehen davon hat es seinen guten Grund, dass beide Parteien nie in eine Prozenthöhe kommen, in der sie nennenswert was zu sagen hätten.
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:47 Uhr von mort76
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
FrankCostello,
wer waren denn die Leute, die uns in die real existierende Wirtschaftskrise geschickt hatten, und die dafür sorgen, daß die nächste Blase auch bald platzt?
Waren das eher die grünen, oder eher die gelb-blauen?

Wem verdanken wir den ganzen neoliberalen Wahnsinn, der uns wieder und wieder teuer zu stehen kommt?

Dieser ganze Schwachsinn nutzt nur den Reichen- nicht dem Volk, nicht der nachhaltigen Wirtschaft, nicht dem Volk.
Und DIESE Figuren stellen sich nun hin und zeigen mit dem Finger auf andere?
Lachhaft.

Glashaus, Steine- FDP.
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:52 Uhr von Lornsen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
in Vorfeldorganisationen wie der "Humanistischen Union" sitzen Spitzengrüne und notorische Pädophilenlobbyisten nach wie vor einträchtig nebeneinander. Das ist auch gefährlich.
Kommentar ansehen
09.06.2013 20:20 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Politik ist eine Zusammenkunft, wo die Dohlen den Krähen erzählen, wie schwarz die Raben sind!
Kommentar ansehen
09.06.2013 21:29 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol .... kann mal jemand unser FDP-Tamagotschi füttern .... es fantasiert wieder vom Leben :)
Kommentar ansehen
10.06.2013 03:42 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"[... ] die in der Bundesregierung ein Garant dafür sind, dass es nicht zu weiteren Schulden und zu Steuererhöhungen kommen werde"

Bei ca. 2 Billionen Euro Schulden will Rösler nun erzählen, seine Partei wäre der Garant FÜR die Verhinderung von neuen Schulden und GEGEN Steuererhöhungen?

HAHAHAHAHAHAHAHA !!!! Ich schmeiß mich weg.

Steuergelder werden unter anderem dazu benutzt, um die laufenden Zinsen von alten Schulden zu bedienen.
Die Schulden können nie im Leben getilgt/abbezahlt werden.
Damit der Staat wieder flüssig ist, muss er im Anschluß an die Bezahlung der Zinsen wieder neue Schulden aufnehmen.

Jetzt will mir dieser Aushilfs-Koreaner, anders kann man ihn aus seiner "regulär 5% Koalitionspartei" leider nicht nennen, erklären, seine Partei sei ein GARANT? Die sind garantiert WEG VOM FENSTER bei der nächsten Wahl, das ist aber auch schon alles, was garantiert ist.

Aber hinsichtlich seiner Aussage über die Grünen hat er Recht. Die Grünen sind eine Gefahr für Deutschland, genauso wie CDU/CSU,SPD,FDP und weitere.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
10.06.2013 07:12 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Boron,
das haben wir vor der letzten Wahl doch auch schon geglaubt, daß die FDP bald weg vom Fenster wäre...die versprechen garantiert wieder "Steuersenkungen" (die sich dann doch nicht verwirklichen lassen), womit garantiert wäre, daß sich genug Dödel finden, die die dann doch wieder wählen...
Kommentar ansehen
11.06.2013 16:31 Uhr von D0M3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte sich mit dem Wahlprogramm der Grünen genau beschäftigen. Es zeigt, dass die Grünen scheinheilig ohne Ende sind. Ihre steuerliche Entlastung, die sie versprechen, betreffen genau die, die hier alle gerne zur Kasse bitten würden: Alleinstehend, und bis 60.000 Euro Jahreseinkommen. Durch den Wegfall des Ehegattensplittings, werden Familien belastet, deren Einkommen ab 60.001 Euro liegen. Heißt: Frau ist zu Hause, betreut 2 Kinder und den Haushalt, Mann verdient ab 60.001 Euro. Mit dem Ehegattensplitting wären es 30.000 Euro gewesen. Somit wird sein Einkommen stärker besteuert, bleibt weniger für die Familie übrig.
Die CO2 Steuer sorgt weiter für den Anstieg der Strompreise. Wer wird hier am meisten belastet? Die, die man eigentlich entlasten sollte, also Familien, sozial Schwache. Wem ist es egal: Singels mit normalem Einkommen.
Die Politik der Grünen ist somit familienfeindlich, wenn man genau mal hinschaut.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?