09.06.13 17:17 Uhr
 136
 

Nach dem Einsetzen einer künstlichen Hüfte sollte eine längere Jobpause folgen

Um sich nach der Operation richtig zu erholen, sollten Menschen, denen eine künstliche Hüfte eingesetzt wurde, eine längere Jobpause machen.

Martin Quarz, Vizepräsident der Rheumaliga Rheinland-Pfalz, sagte, dass es nicht gut wäre, bereits drei Wochen nach dem Eingriff wieder arbeiten zu gehen.

Damit ein künstliches Hüftgelenk richtig mit dem Knochen verwächst, braucht es eine Zeit von drei bis sechs Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arbeit, Operation, Pause, Hüfte, Hüftgelenk
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?