09.06.13 15:27 Uhr
 361
 

Türkei: Türkisch-Olympiade weckt Hoffnungen auf den Weltfrieden

Wie ShortNews bereits berichtet hat, findet derzeit in der Türkei die elfte Internationale Türkisch-Olympiade statt. An dem Festival nehmen 2.000 Studenten aus 140 Ländern teil.

Bei dem Festival kommen verschiedene Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen mit verschiedenen Religionen zusammen. Das diesjährige Motto des Festivals lautet "Auf dem Weg des Weltfriedens".

Im vergangenen Jahr lautete das Motto "Kommt, lasst uns alle Freunde sein". Auch Schüler aus Ländern, die Krieg gegeneinander führen, kamen bei dem Festival zusammen und redeten ohne Hass und Wut miteinander.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Türkisch, Olympiade
Quelle: www.todayszaman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 15:44 Uhr von SNnewsreader
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
muahahahaha ....
Kommentar ansehen
09.06.2013 17:19 Uhr von Rechthaberei
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Menschenrechte in der Türkei:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.06.2013 17:54 Uhr von psycoman
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
". An dem Festival nehmen 2.000 Studenten aus 140 Ländern teil. [...] Auch Schüler aus Ländern, die Krieg gegeneinander führen, kamen bei dem Festival zusammen und redeten ohne Hass und Wut miteinander. "

Haberal, du musst dich mal entscheiden. In der anderen News über das Thema waren es Studenten, hier sind es erst Studenten, dann Schüler. Es sind natürlich Schüler.

Außerdem steht in der Quelle, dass Länder, die Krieg gegeneinader geführt haben, einandern Treffen, kein Präsens.

Aber an sich ist der Wettbewerb natürlich eine gute Idee. Die eigenen Sprache im Ausland zu fördern machen Deutschland und Frankreich auch schon länger.
Kommentar ansehen
10.06.2013 10:11 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich habe zu DDR Zeiten einige Lehrgänge in Bezug auf Agitation und Propaganda absolviert. Und ich muss sagen dass diese „Meldung“ so ziemlich alles falsch macht was eine Zielführende Agitation ausmacht.

Es sei denn natürlich die Zielstellung war eher eine Satirische Gegenagitation.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?