09.06.13 12:46 Uhr
 275
 

Thailand: Wilderer erschießen trächtige Elefantenkuh - Täter verhaftet

Ein 37-Jähriger und ein 25-Jähriger wurden von der thailändischen Polizei im Bezirk Kaeng Krachan festgenommen, weil sie im Verdacht stehen, eine trächtige Elefantenkuh erschossen zu haben.

Im März dieses Jahres wurde in einem Nationalpark in Thailand eine getötete trächtige Elefantenkuh gefunden. Die Tatverdächtigen wurden drei Kilometer vom Tatort entfernt verhaftet.

Die vermeintlichen Wilderer gaben bei der Polizei an, dass sie mit der Tat nichts zu tun hätten. Die Polizeibehörde hat die Vermutung, dass die Täter kein Interesse an dem Elfenbein des Tieres hatten, sondern das Tier aus Wut wegen Verwüstungen in der Landwirtschaft getötet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Thailand, Elefant, Wilderer, Wilderei
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 13:07 Uhr von OO88
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das sind ja schon zustände wie in deutschland .
ein tier wegen verwüstungen zu töten
Kommentar ansehen
09.06.2013 18:32 Uhr von pest13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ein PETA-"Aktivist" würde behaupten, es sei ein Doppelmord gewesen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?