09.06.13 12:40 Uhr
 396
 

Fremdenhass: Berliner hetzte seinen Schäferhund-Mischling auf zwei junge Frauen

Unter fremdenfeindlichen Beschimpfungen hetzte ein Berliner seinen Schäferhund-Mischling am vergangenen Freitag in Berlin auf zwei junge Frauen.

Die Frauen im Alter von 20 und 29 Jahren konnten sich gerade noch in eine Bäckerei in Berlin-Wedding retten. Der 51 Jahre alte Mann beschimpfte danach auch die herbeigerufenen Beamten der Polizei.

In deren Einsatzwagen begann der 51-Jährige dann auch noch zu randalieren. Der Hund wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der 51-Jährige kam zwar wieder auf freien Fuß, muss aber mit einer Anzeige rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hund, Fremdenhass, Schäferhund, Mischling
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 13:33 Uhr von OO88
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wenn es chinesen gewesen wären hätten sie den hund gegessen .
Kommentar ansehen
09.06.2013 14:26 Uhr von erw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wär ganz gut, in dem Artikel zu benennen, um welche Art von Fremdenhass es sich dabie handelte. Ging es um Antiislamismus oder der Abscheu vor Schwaben? In Berlin ist das heutzutage ja nicht mehr ganz so eindeutig. Kaum noch einer sprüht "Ausländer raus" an die Wände, dafür gibt es aber umso mehr "Schwaben raus"-Graffitis zu lesen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?