09.06.13 12:40 Uhr
 406
 

Fremdenhass: Berliner hetzte seinen Schäferhund-Mischling auf zwei junge Frauen

Unter fremdenfeindlichen Beschimpfungen hetzte ein Berliner seinen Schäferhund-Mischling am vergangenen Freitag in Berlin auf zwei junge Frauen.

Die Frauen im Alter von 20 und 29 Jahren konnten sich gerade noch in eine Bäckerei in Berlin-Wedding retten. Der 51 Jahre alte Mann beschimpfte danach auch die herbeigerufenen Beamten der Polizei.

In deren Einsatzwagen begann der 51-Jährige dann auch noch zu randalieren. Der Hund wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der 51-Jährige kam zwar wieder auf freien Fuß, muss aber mit einer Anzeige rechnen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hund, Fremdenhass, Schäferhund, Mischling
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 13:33 Uhr von OO88
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wenn es chinesen gewesen wären hätten sie den hund gegessen .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?