09.06.13 12:30 Uhr
 228
 

EU-Innenkommission: Sorge um die Privatsphäre der EU-Bürger

Cecilia Malmström, Mitglied der EU-Innenkommission, äußerte sich besorgt über die Privatsphäre der EU-Bürger, angesichts des Datenskandals in den USA. Trotzdem ist es ihrer Ansicht nach noch zu früh, um ein Urteil zu fällen, da noch zu wenige Informationen vorlägen.

Namhaften Zeitungen wurde ein geheimes Dokument zugespielt, durch welches bekannt wurde, dass US-Regierungsorgane dazu in der Lage sind, auf höchst private Daten eines jeden Bürgers, der bei bestimmten Portalen wie zum Beispiel Facebook oder Youtube angemeldet ist, zuzugreifen (ShortNews berichtete).

So konnte die Internetpräsenz der Nutzer analysiert und jegliche Daten wie E-Mails, Fotos und Verbindungsdaten eingesehen werden.


WebReporter: dddave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Bürger, Datenschutz, Sorge, Privatsphäre
Quelle: www.tageblatt.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 13:13 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Zensilia nicht eben die, die uns schon öfters an die Amis verkauft hat?
Kommentar ansehen
09.06.2013 14:16 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Elende Heuchler !
Kommentar ansehen
09.06.2013 21:40 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau, Sorge um die Privatsphäre der EU Bürger, der ist gut. Zeitgleich gibt die EU mit einem Lächeln Bankdaten aller EU Bürger an die US Geheimdienste heraus und niemanden störts ...

Im übrigen ... alleine das Wort EU Bürger kotzt mich schon an. Die EU ist kein Staat und hat keine Bürger, allerhöchstens hat Europa Einwohner, sonst aber auch gar nichts!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?