09.06.13 11:53 Uhr
 175
 

Hochwasser: Lage weiter angespannt - neue Gewitter ziehen auf

Die Hochwasserwelle arbeitet sich weiter in Richtung Norden vor, währenddessen bleibt die Lage in den bereits betroffenen Gebieten in Ostdeutschland weiter kritisch. Die Lage in Magdeburg ist so schlimm wie noch nie zuvor.

"Die nächsten Tage werden extrem und schwierig", so der Oberbürgermeister von Magdeburg, Lutz Trümper. Der Pegel der Elbe steht bereits bei 7,37 Metern. Der Höchststand soll mit 7,40 Metern erreicht werden. Normalerweise steht die Elbe hier bei zwei Metern.

Aufgrund der Elbflut haben schon Tausende Menschen ihre Häuser verlassen. Unterdessen ziehen von Frankreich kommend weitere Gewitter auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hochwasser, Gewitter, Lage, Elbe
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?