09.06.13 11:33 Uhr
 123
 

Berlin/Moskau: Russland plant wohl keine Raketenlieferungen mehr nach Syrien

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat verkündet, dass Russland derzeit wohl keine weiteren Raketenlieferungen nach Syrien plant.

"Ich habe sehr deutlich gemacht, dass wir das für kontraproduktiv und schädlich halten - und den Eindruck gewonnen, dass aktuell eine Lieferung von S-300-Flugabwehrraketen aus Russland nach Syrien nicht ansteht", so Westerwelle gegenüber der "Welt am Sonntag".

Ebenso warnte Westerwelle Frankreich und Großbritannien davor, die Opposition in Syrien aufzurüsten. In Syrien seien leider auch Terroristen aktiv. Es ginge daher nicht nur um Damaskus, sondern auch um Jerusalem.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Russland, Syrien, Moskau, Waffenlieferung
Quelle: www.wirtschaft.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2013 11:33 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Klar. Westerwelle ruft und Russland hört auf ihn. Mal sehen, wie sich Russland weiter verhalten wird.
Kommentar ansehen
09.06.2013 12:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Russland wird sich aktuell eher über die israelischen Ankündigungen Gedanken machen, Waffenlieferungen per Schiff via U-Booten zu verhindern und über den Luftweg gelieferte Waffen noch vor der Verbringung an den Einsatzort zu zerstören.
Kommentar ansehen
09.06.2013 12:49 Uhr von shane12627
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ebenso warnte Westerwelle Frankreich und Großbritannien davor, die Opposition in Syrien aufzurüsten. In Syrien seien leider auch Terroristen aktiv."

Vielleicht sollte mal einer dem Westerwelle sagen, dass es sich bei der Opposition um die Terroristen handelt.
Kommentar ansehen
09.06.2013 15:23 Uhr von azru-ino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
klar, jeder ist doch terrorist wenn man keinen präsidenten auf lebenszeit haben will. Während ein Wulff hier wegen lächerlichen 700 Euro rausgekickt wird hatte dort Assad Narrenfreiheit bei dem sogar das Morden keine Konsequenzen mit sich führte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?