09.06.13 11:09 Uhr
 450
 

NSA-Abhörskandal - Zusammenarbeit zwischen Konzernen und NSA bestätigt

Als in den letzten Tagen die Abhörpraktiken des US-Geheimdienstes NSA weltweit für Aufsehen sorgten, rückten ebenfalls große Konzerne wie Google, Apple und Facebook in den Fokus. Ihnen wurde vorgeworfen, der NSA direkten Zugriff auf ihre Daten zu gewähren, was die Firmen dementierten.

Bei einem Treffen in Silicon Valley kamen Vertreter der US-Regierung mit Vertretern der großen Internetfirmen zusammen, um technischen Möglichkeiten zu diskutieren, wie der Regierung der Zugriff auf relevante Daten erleichtert werden könne.

Die Unternehmen Google, Microsoft, Facebook, Apple, Yahoo, AOL und Paltalk kamen der Regierung entgegen, indem diese angaben, den Datentransfer zu den Behörden vereinfachen zu wollen. Twitter soll angeblich die Zusammenarbeit mit der Regierung abgelehnt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Microsoft, Facebook,