08.06.13 21:03 Uhr
 347
 

Griechenland: Proteste gegen Sparpolitik - Solidaritätserklärung zum türkischen Protest

In der griechischen Hauptstadt Athen kam es am heutigen Samstag zu Protesten gegen die Sparpolitik. Die Teilnehmer dieser Kundgebung waren Vertreter linker Parteien, sozialer Bewegungen und Gewerkschaften aus dem gesamten europäischen Raum.

Die Demonstration wurde nach dem Ende eines sogenannten europäischen Alternativgipfels durchgeführt und hatte das Motto: "Europa gegen Autorität".

Des Weiteren gaben die Teilnehmer der Kundgebung bekannt, dass sie solidarisch hinter den Demonstranten in der Türkei stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Protest, Sparpolitik
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 23:55 Uhr von Nightvision
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal , findest du deinen kommentar angebracht für einen türken ? ich als türke freue mich über den zuspruch und die solidaritätsbekundungen der griechen und der anderen europäer. die türkei ist dabei abzudriften ,weil die akp ihren wirtschaftlichen erfolg als freifahrtsschein benutzen möchte ,um die türkei zu islamisieren. meine vorfahren haben nicht dafür gekämpft damit ihre nachkommen unterdrückt und versklavt werden ,sondern dafür das sie als freie menschen leben können. ich möchte keine islamische republik in der türkei , denn der islam steht im moment für unterdrückung ,da die anhänger vom rechten weg abgekommen sind ,und den islam als mittel zu ihrem zweck missbrauchen. die meldungen aus der türkei sind beunruhigend , wenn ich solche sachen wie "unser führer" höre ,denn so einen größenwahnsinnigen hatte die welt schon und wir wissen alle wie das ausgegangen ist. dieser ganze islamofaschistische größenwahnsinnige traum muss gestoppt werden . die meisten türken hier sind doch nur noch dem namen nach türken und wissen nichts darüber wie ein türke sein sollte. also tut mir bitte einen gefallen und haltet euch an den spruch " reden ist silber ,schweigen ist gold". ihr dürft nicht vergessen das die meisten von euch passdeutsche sind , aber es zwingt euch niemand hier zu leben . ich als passtürke lebe ganz gern hier ,auch wenn es nicht immer einfach ist mit meinen lieben kulturdeutschen.
Kommentar ansehen
09.06.2013 00:19 Uhr von 34serseri
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Junge Junge, du redest so als wäre die Türkei der Iran, glaubt ihr echt jeden scheiß der euch vor die Füße gelegt wird ?

[
Geht doch mal in die Türkei und seht selbst wie "Islamisiert" das Land ist und wie Radikal und Intolerant man dort vorgeht mit etwas Glück könnt ihr sogar eine waschechte Steinigung sehen
[Ironie Off]

Ich bin kein Fan von Religionen etc aber man kann nicht verleugnen, dass Erdogan in den letzten Jahren sehr viel für das Land gemacht hat
- er hat massenweise Bäume gepflanzt
- die Zahl der Krankenhäuser verdreifacht
- die Schulden los geworden
- Unterstützt Studenten finanziell
- hat die Banken entmachtet und die Zinsen die damals bei über 50% lagen auf ca 5% gesenkt
- Er hat Universitäten und Schulen bauen lassen
- Er kümmert sich um die Älteren Menschen, die sonst keinen haben damit diese zumindest nicht verhungern
......
Immer hin gibt der Kerl keine leeren Versprechen und macht wirklich was.

Ja er hat z.B. verboten, dass man sich Alkohol ab 22 Uhr kaufen kann, ist ja sehr schlimmr. In Deutschland kriegst du ab 8 auch keinen Alk mehr weil alles zu hat. Außerdem kann jeder der was trinken will immer noch in eine Bar oder sich seinen Alk einfach um 21:00 kaufen.
Von Islamisieren kann man hier echt nicht sprechen, es gibt ja auch Westliche Länder die den Alkohol komplett verbieten, stecken die jetzt mit der Al Quaida unter einer Decke oder was ?

[ nachträglich editiert von 34serseri ]
Kommentar ansehen
09.06.2013 03:17 Uhr von Maaaa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das unter Erdogan eine Islamisierung erfolgt ist und vorangetrieben wird ist offensichtlich.
Das das griechische Volk, trotz der eigenen schwierigen Lage und der geschichtlichen Beziehung zur Türkei sich solidarisch zeigt, finde ich gut. Wenn die Völker zusammenstehen, das beziehe ich mal auf Europa, hätten wir viel mehr Macht gegen unsinnige Entscheidungen in Brüssel vorzugehen.
Kommentar ansehen
09.06.2013 10:39 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solidarität??? Nein, die sind einfach nur auf Stress gebürstet und suchen einen zweifelhaften Grund um wieder Randale zu machen
Kommentar ansehen
09.06.2013 11:20 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ 34serseri , soll ich dir hier jetzt auszählen was hitler alles gutes für das deutsche volk getan hat ? das alles was du da aufzählst zu erdogan bestreitet doch niemand,aber du willst oder kannst das problem nicht erkennen. uns "normalen" türken geht es um den erhlt der demokratie und die trennung von religion und staat. wir wollen uns nicht vom staat vorschreiben lassen , wie ,wo und wann wir dies und jenes sein lassen oder machen dürfen. die türkei muss noch demokratischer werden ,statt in eine richtung abzudriften die nicht wünschenswert ist. die akp kann gerne ihren job weitermachen , auch mit erdogan , aber bitte keine größenwahnsinnigen islamisch/osmanischen großmachtträume mehr, denn das will keiner. wie ich i