08.06.13 20:51 Uhr
 659
 

Ansturm auf deutsche Kliniken wegen Brustkrebs: "Jolie-Effekt" tritt bei Frauen ein

Die Unikliniken Köln, Düsseldorf und Münster sowie die Selbsthilfe-Organisation "BRCA-Netzwerk" haben jetzt mitgeteilt, dass bei Frauen in Deutschland der "Jolie-Effekt" eingetreten sei.

Nachdem Angelina Jolie vor Kurzem bekanntgab, dass sie sich vorsorglich die Brüste amputieren ließ, um Brustkrebs zu vermeiden (ShortNews berichtete), gibt es diesbezüglich in den letzten Wochen auch einen Ansturm bei deutschen Frauen.

Viele wollen nun wissen, ob auch sie brustkrebsgefährdet sind und sich ebenfalls die Brüste abnehmen lassen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angelina Jolie, Brustkrebs, Effekt, Ansturm
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 20:54 Uhr von montolui
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...als ob man Einfluss auf seine Todesart haette...
Kommentar ansehen
08.06.2013 23:20 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Außerdem munkelt man, dass Angelina Jolie einen Milliarden Deal mit dem Patentinhaber des speziellen Gentest, der das sog. mutierte BRCA1-Gen aufspüren kann, abgeschlossen hat. Dieser spezielle Gentest kostet ca. 3000 Euro und wird nicht von der Krankenkasse übernommen...

Es ist schon abartig, wie schamlos die bereits Endreichen Promis ihre Bekanntheit nutzen und mit den Ängsten der Menschen spielen, um noch reicher zu werden... ich wünsche Angelina und ihrem Brett, das sie irgendwann an dem Geld ersticken, das sie damit verdienen...

Mieses Dreckspack!
Kommentar ansehen
08.06.2013 23:31 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hat die diese Jolie und ihre Marketingabteilung ganze Arbeit geleistet....


Wäre eine nette Studie, wieviele Frauen die das machen lassen überhaupt Krebs bekommen hätten, und wieviele beim Vorsorgeeingriff zu Schaden kommen, oder gar sterben, weil etwas mit der Narkose schiefgeht, oder sie sich Bakterien im Krankenhaus einfangen.

Nicht zu schweigen von den Krediten die sie aufnehmen müssen um sich das ganze zu finanzieren.
Kommentar ansehen
09.06.2013 00:09 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mir auch gleich das ganze Blut aus dem Körper pumpen lassen. Das soll gut gegen Leukämie sein.
Kommentar ansehen
09.06.2013 03:43 Uhr von ohyeah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich war sowieso immer so mehr der arsch-typ..
Kommentar ansehen
09.06.2013 15:18 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten bringt man sich gleich um, da der Körper viele potentielle Erkrankungen birgt, und lädt das Bewusstsein in einen Computer. Man kann sich dann vielleicht mal einen besseren Körper 3D-drucken.
Kommentar ansehen
09.06.2013 15:18 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten bringt man sich gleich um, da der Körper viele potentielle Erkrankungen birgt, und lädt das Bewusstsein in einen Computer. Man kann sich dann vielleicht mal einen besseren Körper 3D-drucken. Man kann so auch die Belastung durch Umweltverschmutzung und Klima kompensieren.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?