08.06.13 18:36 Uhr
 573
 

Hochwasser-Katastrophe: Sachsen will Flut-Touristen hart bestrafen

Die Katastrophen-Touristen des aktuellen Hochwassers in Deutschland erhitzen derzeit die Gemüter. Das hart betroffene Bundesland Sachsen will nun die Gaffer hart bestrafen.

"Wer jetzt den Helfern zwischen den Beinen steht oder meint, an den Spundwänden rumfummeln zu müssen, muss völlig den Verstand verloren haben", so Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU). Katastrophen-Touristen in Dresden werden bereits mit bis zu 1.000 Euro Strafe zur Kasse gebeten.

"Binden Sie die Leute ein, denn eigentlich wollen die das!", kritisiert Katastrophenforscher Martin Voss das harte Vorgehen gegen die Gaffer. Die Lage bleibt dramatisch und erste Stadtteile wurden bereits komplett evakuiert. Mit enormer Kraft drücken die Wassermassen gegen teilweise bereits durchweichte Deiche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Katastrophe, Hochwasser, Flut, Gaffer
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 18:41 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2013 18:54 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mir fehlt hier irgendwie etwas greifbares. Oder um es anderes auszudrücken, wirkt mir diese Regelung recht willkürlich. Ich würde mich weigern eine Strafe zu zahlen, nur weil ich am Ort der Katastrophe zugucke. Wohne viel zu weit weg, um davon betroffen zu sein, aber wäre in meiner Stadt eine Hochwasserkatastrophe, würde es mich schon interessieren wie damit umgegangen wird. Aber den professionellen Helfen dazwischenfunken würde ich nicht. Habe ich doch keine Ahnung wie vorzugehen ist.

Edit: Hui, so viele Negativ-Bewertungen, für eine einfache Frage. Ok, so sehr interessiert mich das dann doch nicht. Müsst mir die Frage nicht beantworten.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
08.06.2013 19:01 Uhr von Atze2
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
ich kanns nimmer hören.... die armen armen flutopfer

wenn ich neben nen fluß wohne muss ich damit rechnen das mir mal der Keller übläuft.

wenn ich ein Haus neben der Autobahn baue kann ich mich nicht über Krach beschweren

wenn ich ein Haus in ner Flughafen-Gegend baue kann ich mich nicht über Lärm beschweren

und so weiter und so fort

seit der Jahrhundertflut unter Kanzler Schröder sollte man doch meinen die Sachsen hätten was gelernt. wohl eben nichts.

ja klar, der Flut-Tourismus ist pervers. Sollen se doch Bratwürste verkaufen, dann haben se gleich wieder Geld für den Wiederaufbau. Klagen kann jeder, Ideen haben se keine.
Kommentar ansehen
08.06.2013 19:04 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Sijamboi
Danke für den Link. Platzverweis kann ich ja noch nachvollziehen, besonders wenn die Leute sich und andere in Gefahr bringen. Aber die hohen Geldstrafen finde ich etwas drakonisch. Kommt mir aus dem trockenen Westen vor wie billiger Stimmenfang, damit sich die betroffenen Anwohner beruhigen.
Kommentar ansehen
08.06.2013 19:29 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So what?
Solange sie nicht im Weg rumstehen...
Die Lösung hat Voss ja schon genannt: Drückt ihnen Sandsäcke in die Hand, dann werden aus Schaulustigen Fluthelfer.
Kommentar ansehen
08.06.2013 19:47 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bei einem Unglück zuschaut macht sich unter Umständen unterlassener Hilfeleistung strafbar.
Kommentar ansehen
09.06.2013 00:09 Uhr von deoroller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gaffen ist verboten? Aha, alles klar. Ich glaube wir leben im Mittelalter.
Kommentar ansehen
09.06.2013 00:18 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Terrorstorm ......

genau DAS war auch mein erster Gedanke !
Kommentar ansehen
09.06.2013 08:50 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe gelesen es gibt 15 Millionen Migranten in Deutschland.
Beim Füllen der Sandsäcke habe ich keinen gesehen!
Vielleicht sind die bei den Zuschauern?
Schade, wenn wir absaufen ist das nur ein Problem der Deutschen....
Kommentar ansehen
09.06.2013 09:28 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing
Nehmen wir mal an ich steh da und _will_ helfen aber keiner lässt mich ran? Willst du wirklich die unterlassene Hilfeleistung vorschieben?
Wenn ich in der Gegend wär würd ich hinfahren und helfen wollen. Nur leider ist man sich eben gern zu fein die ´Touris´ mit einzubinden. Lieber verwendet man die selbe Energie, die nötig wäre um die Touris einzubinden um Strafen zu verteilen. Ist schon eine kranke Welt!
Kommentar ansehen
10.06.2013 14:09 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Recht so. Sensationsgeiles Pack!!!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?