08.06.13 12:15 Uhr
 3.854
 

Deutsche Polizei sieht US-Totalüberwachung als Vorbild

Die totale Überwachung unter Obamas Regierung findet nun auch hierzulande erste Anhänger. So wie den Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Dieser äußerte sich positiv über das NSA-Überwachungsprogramm Prism.

Gegenüber "Handelsblatt Online" sagte er, dass es das "wertvollste" Bürgerrecht sei, Schutz vor Terror und Kriminalität zu genießen. Er wünsche sich eine den USA ähnliche Sicherheitspolitik auch für Deutschland und Europa.

Obama betonte: "Man kann nicht 100 Prozent Sicherheit und 100 Prozent Privatsphäre und null Unannehmlichkeiten haben." Seit 2006 wurde das Programm stets, mit unparteilicher Zustimmung vom Kongress, erneuert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bulldog260
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, US, Vorbild, Überwachungsstaat
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 12:28 Uhr von sub__zero
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Nutzloses Spielzeug, wenn echte Verbrecher überführt werden sollen - aber ganz hilfreich um den 08/15-Bürger einzuschüchtern.
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:28 Uhr von NoPq
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Rainer Wendt abschaffen!
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:33 Uhr von BRILLOCK2003
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
So oder So,es gibt keine 100 Prozentige Sicherheit.
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:37 Uhr von erw
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wieviel Testläufe wollen die denn noch damit fahren? Wir hatten bereits nutzlose Kameraüberwachung, Abhörmethoden schlimmer als die in Irland zur Zeit des IRA-Terrors usw. ... alles nützt nichts, außer dass es der Polizei sehr einfach macht, die Persönlichkeitsrechte und den Datenschutz aushöhlend Kleinkriminelle zu jagen. Steuerflüchtlinge etc. ... und dafür werden mal so eben um Grundrechte drumrum Gesetze verabschiedet. Am Ende sind wir die Gelackmeierten.
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:38 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das problem ist nicht der Zugang zu diesen Datenbergen sondern da 100% und zu jeder Zeit garantiert statt findende missbrauch eben dieser.
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:03 Uhr von ms1889
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
sowas wie prism darf es in einer freien und rechtsstaatlichen demokratie nicht geben.
sowas erwartet man ehr von menschen wie adolf hitler, osama bin laden und co!!!
wer sowas wünscht und unterstützt is klar ein feind des volkes und ist befürworter eines totalitären systems!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:06 Uhr von T¡ppfehler
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Rainer Wendt ist Chef einer Gewerkschaft.
Damit dürfte klar sein, was Gewerkschaften wirlich wollen.
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:08 Uhr von Boron2011
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Zitat von Benjamin Franklin

Anmerkung: Ich persönlich bin lieber frei anstatt von allen Seiten abgehört, beobachtet, gefilzt, kontrolliert, durchleuchtet und überwacht zu werden. Wie siehts mit euch aus?
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:13 Uhr von keakzzz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
selbst heute ist das Problem doch schon gar nicht mehr, daß man einen großen Teil der Täter nicht vor Gericht bringt. stattdessen ist es, was DANACH passiert: lächerliche Resozialisierungsmaßnahmen selbst Intensivtätern usw. usf.
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:20 Uhr von asianlolihunter
 
+5 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:34 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
War ja klar, anstatt dagegen was zu Unternehmen, macht man es gleich zum Vorbild.

Kann man ja von den Steuern der Bürger gleichmal ein Gebäuse wie das der NSA bauen.
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:50 Uhr von Joker01
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@asianschwachkopf:

wenn du geil auf Überwachung bist, dann wandere nach Nordkoea aus.

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
Benjamin Franklin
Kommentar ansehen
08.06.2013 13:58 Uhr von El_kritiko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Als Konsequenz daraus habe ich Dropbox, flickr und co mein Vertrauen entzogen und suche gerade nach Alternativen. Wuala als Cloudspeicher ist ganz gut und mit Boxcryptor kann man schön alles verschlüsseln. Ich habe die Schnauze voll von dieser Schnüffelei.
Kommentar ansehen
08.06.2013 14:15 Uhr von Werner36
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer die Freiheit auf Kosten der Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.
Kommentar ansehen
08.06.2013 14:43 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2013 15:28 Uhr von svizzy
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
die sollen uns unsere privatsphäre zurück geben. ich hab schon angst ausversehen was falsches zu schreiben. oh angst? wartet, angst ist doch ein resultat von terror. die terroristen sitzen bei der nsa und bei der deutschen polizei.
Kommentar ansehen
08.06.2013 15:40 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nutzt ab jetzt die Suchmaschinen http://www.ixquick.de und http://www.startpage.com/... und erhaltet die gleichen Suchergebnisse wie von google, mit dem Unterschied dass ihr nicht getracked werdet. Carpe diem.
Kommentar ansehen
08.06.2013 16:00 Uhr von Endgegner
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
PRISM in Deutschland = Vorratsdatenspeicherung
Kommentar ansehen
08.06.2013 16:02 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was die Totalüberwachung bei den angeblich stattgefundenen Boston-Bombings gebracht hat, sieht man ja... das dieser Anschlag passieren konnte, führt die Totalüberwachung in den USA ad absurdum, oder aber die Totalüberwachung funktioniert und der Anschlag wurde bewusst zugelassen, oder es war ein Angriff unter Falscher Flagge. Es gibt nur diese drei Möglichkeiten...

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
08.06.2013 16:40 Uhr von DoJo85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solchen Schwachsinn hört man von der DPolG öfter.
Kommentar ansehen
08.06.2013 17:12 Uhr von damokless
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Obama: Wir (so wie auch bestimmt die meisten US Amerikaner) wollen lieber Freiheit als Sicherheit, Du Nase.

Die Frage ist doch. Von wem geht mittlerweile der größere Terror aus? Von den sogenannten Terroristen (die bei uns eh nur Bomben bauen können, die nicht funktionieren) oder vom angehenden Polizeistaat?

Daß die Amis heutzutage angeblich verdächtige Menschen (sowieso massig Unschuldige) mit Drohnen töten, ohne echte Legitimation, ohne Anklage, ohne Verhandlung ..... das ist widerlich! Wenn Thomas Jefferson davon wüsste, der würde sich im Grab umdrehen und nicht nur ein mal.





@ROBKAYE
"Nutzt ab jetzt die Suchmaschinen http://www.ixquick.de und http://www.startpage.com/ und erhaltet die gleichen Suchergebnisse wie von google, mit dem Unterschied dass ihr nicht getracked werdet. Carpe diem. "

und wer sagt, daß in Zukunft nicht automatisch alle Nutzer der beiden Suchmaschinen terrorverdächtig sind? ^^

[ nachträglich editiert von damokless ]
Kommentar ansehen
08.06.2013 17:33 Uhr von svizzy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kann nicht verstehen warum es einigen egal ist wenn ihre emails durch behörden ausspioniert werden. auf emails und der gleichen sollte das gleiche post und briefgeheimniss angewannt werden wie bei der klassischen post auch. ach ja genau post. da meine ich natürlich nicht den epost brief. da fällt das geheimniss auch weg so lange er noch nicht im realen umschlag ist.
Kommentar ansehen
08.06.2013 17:49 Uhr von LinkeRevolution
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Wendt tickt nicht mehr sauber!
Er erzählt viel wenn der Tag lang ist aber meist nur Dünnschiss !
Kommentar ansehen
08.06.2013 18:14 Uhr von generalviper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Gegenüber "Handelsblatt Online" sagte er, dass es das "wertvollste" Bürgerrecht sei, Schutz vor Terror und Kriminalität zu genießen. Er wünsche sich eine den USA ähnliche Sicherheitspolitik auch für Deutschland und Europa."

Das wertvollste Bürgerrecht ist die Freiheit. Terror und Kriminalität kann man niemals verhindern.
Das einzige was man mit einer totalen Überwachung erreichen kann ist, dass man Menschen, die eine dem System abgeneigte Meinung haben sehr schnell identifizieren kann.

In dem Film "Der Staatsfeind Nr. 1" mit Will Smith konnte man sehr gut erkennen, wohin eine solche Überwachung in den falschen Händen führen kann.

Sobald man aus irgendwelchen Gründen als "Feind" des Staates abgestempelt wird, fallen die "Bürgerrechte" und alle Konten und digital hinterlegte Dinge werden manipuliert und oder gesperrt.

Auch die Leute die meinen sie hätten nichts zu verbergen, sollten sich überlegen, ob sie in einem Land wie z.B. der ehemaligen DDR leben wollen.

In einem Land mit totaler Überwachung kann der Staat ALLES machen.
MWST 50%?
Rente abschaffen?
Hartz IV Empfänger "umsiedeln"?
In einem Staat mit totaler Überwachung weiss der Staat sofort, wer damit nicht einverstanden ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass auch die Leute, die "nichts zu verbergen haben" dem Staat soviel Macht in die Hand geben wollen.

Ich weiss auch gar nicht den Kosten - Nutzen - Faktor. Da werden Milliarden Beträge investiert, um Kameras zu bauen, Internet zu Überwachen, Handys abzuhören.
Und man erreicht was? Man verhindert vielleicht 1-2 Anschläge pro Jahr, und rettet damit 100-1.000 Menschenleben.

Nichts für ungut, aber dieselbe Summe in Forschung und Entwicklung investiert, würde tausenden Menschen das Leben retten.
Warum das Geld nicht in die Aids Forschung investieren?
Krebs Forschung? Grippe Vorsorge? Bessere Kontrollen von LKW Fahrern, die Übermüdet und mit defekten Fahrzeugen unterwegs sind? Damit könnte man erheblich mehr Leben retten.
Kommentar ansehen
08.06.2013 20:32 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Rainer Wendt ist ein Hardliner wie er im Buche steht und es einfach nicht Wert ihm eine Platform zu geben.

Der Typ träumt schon lange von der totalen Überwachung.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?