08.06.13 11:31 Uhr
 238
 

Griechenland: Bombenanschlag in Athen

In Athen haben bislang Unbekannte einen Anschlag auf eine griechische Gefängnisdirektorin verübt. Die Attentäter haben offenbar ein Kilogramm Dynamit unter ihr Auto abgelegt und zur Explosion gebracht.

Kurz vor der Detonation hatte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem griechisches Magazin vor dem Anschlag gewarnt. Trotzdem wurde eine Anwohnerin verletzt. Das Auto der Justizbeamtin wurde zerstört und weitere Wagen schwer beschädigt.

Ermittler gehen von "einheimischen Terroristen" aus. In den vergangenen Monaten häufen sich Sprengstoffanschläge auf Polizei, Justiz und andere staatliche Einrichtungen in Griechenland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Athen, Terroranschlag, Dynamit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 11:34 Uhr von OO88
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
für sowas ist noch geld da
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:26 Uhr von Onid_A
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Plan der Elite geht langsam auf. Menschen werden immer ärmer und verzweifeln. Der Hass wird größer und größer. Jeder soll hassen. Man soll Moslems und Ausländer hassen. Man soll den Nahen Osten so sehr hassen, dass es uns egal ist ob unsere Soldaten dort etwas auf Menschenrechte geben und das Rad dreht sich weiter und weiter. Jeder Terroranschlag ist im gewissen Sinne ein Racheakt. Aber von wem an wen? Vom Volk an das Volk? Der große Plan geht auf. Wir sind so sehr damit beschäftigt uns zu hassen und zu bekriegen, dass kein Zorn mehr übrig ist für die, die Ihn wirklich verdient haben. Für die, die dafür verantwortlich sind dass alles den Bach runtergeht.

Der Krieg der Klassen ist noch nicht vorbei aber solche Bilder werden wir bald sicher öfter sehen und die große Frage wird dann sein: Gibt es mehr denkende Menschen oder mehr Mitläufer im Volk? Wenn letzteres zutrifft dann mach ich mir echt sorgen.
Kommentar ansehen
08.06.2013 12:36 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Onid_A
http://www.shortnews.de/...
Bei knapp 30% Arbeitslosigkeit wird es wohl den einen oder anderen Hasserfüllten geben. Die Tendenz geht ja zu noch mehr Arbeitslosigkeit und immer mehr werden obdachlos. Sollte sich die Lage in Griechenland nicht bald bessern, werden solche Szenen wie hier wohl noch zu den harmloseren gehören.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?