08.06.13 10:34 Uhr
 426
 

Pressefreiheit: OSZE kritisiert Deutschland wegen Polizeigewalt gegen Journalisten

Nachdem es bei Blockupy-Protesten in Frankfurt zu zahlreichen Zwischenfällen gekommen war (ShortNews berichtete), wird das Vorgehen der deutschen Polizei unter anderem von der OSZE kritisiert.

Deutsche Sicherheitsbeamte sollen Journalisten von ihrer Tätigkeit abgehalten und sie mit Pfefferspray angegriffen haben. So sei dies nicht das erste Mal, dass die Rechte von Pressevertretern in Deutschland eingeschränkt wurden.

Der OSZE-Beauftragte für Pressefreiheit, Dunja Mijatovic, fordert daher, dass staatliche Organe Deutschlands die Rechte und Pflichten der Medien respektieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Pressefreiheit, Polizeigewalt, OSZE
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 10:35 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Na, siehste. Hatte ich dir doch gestern schon empfohlen die Quelle. Warum so lange gewartet? Ich gehe mal davon aus, dass du dich nun besser und befreiter fühlst? Freut mich für dich!
Kommentar ansehen
08.06.2013 10:45 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Weshalb soll ich mich besser und befreiter fühlen?

Na komm schon. Muss ich es wirklich aussprechen? Nun gut - Weil es dir nicht um die News oder den Inhalt geht, sondern um die Kritik an Deutschland. Und da ich davon ausgehe, dass es dir jedesmal die Endorphine an die Fontanelle knallt, wenn du solche News postest, denke ich, dass dich das glücklich macht. Ist ja auch in Ordnung. Die einen werden glücklich wenn sie stupides Bashing betreiben, die anderen wenn sie Lobhudelei betreiben. Da du beides machst, bedeutet das für dich doppelt so viel Spaß.

Das freut mich für dich. Wer aus solchen Dingen sein Glück bezieht, der ist schlicht leicht zufriedenzustellen. Ist doch auch in Ordnung. :)
Kommentar ansehen
08.06.2013 19:19 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
MisterL,
seit den 60ern kann sich unsere Polizei auf ihre eigenen Erfahrungen verlassen, die haben da genug Praxiserfahrung im Unterdrücken der System-Abweichler.

Stuttgart21, Anti-Castor-Proteste, Anti-Atomkraftwerkproteste etc gegen Erdogans Shoppingcenter- das schenkt sich nicht viel.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?