08.06.13 10:33 Uhr
 99
 

Zehntausende brasilianische Gläubige gegen gleichgeschlechtliche Ehe

In Brasilien haben zehntausende sogenannte Evangelikale ("evangélicos") gegen die kürzlich zugelassene Homo-Ehe in der Hauptstadt Brasília vor dem brasilianischen Nationalkongress demonstriert.

Die evangelikale Kirche hatte im Vorfelde Anzeigen und Fernsehwerbung geschaltet, sowie die Anreise der Demonstranten mit Bussen organisiert.

Das Thema ist unter anderem deswegen sehr pikant, da der im Parlament für Minderheiten und Menschenrechte zuständige Abgeordnete Marcos Feliciano auch Evangélico ist und auf der Demonstration die Homo-Ehe als verfassungswidrig einstufte.


WebReporter: FabianoB
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Brasilien, Homo-Ehe, Gläubige
Quelle: www.brasilnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2013 11:21 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vllt.sollten die sich mal mit dem Raubbau am Urwald beschäftigen,statt mit diesem Unfug !!!

Da zeigt es sich wieder..Katholiken kennen nur ihre Gebote..und das Polen und Brasilianer am wenigsten Lernfähig sind, zeigt sich eben an diesem Irrglauben..

Auch wenn man denkt,im brasilianischem Fasching gibt es kein halten mehr..

sind die Brasilianer sehr streng gläubig..auf ihre art..



Wäre es nicht so,würden reiche Deutsche dort nicht hinfliegen...zum Sex..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?